„Nichts“ – fesselndes Theatererlebnis im Gym

Ein anspruchsvolles Stück, beeindruckend aufbereitet und gespielt.

Am Freitag, dem 26. Juni 2015 fand am BG/BRG Lienz ein außergewöhnlicher Theaterabend statt. Schüler des Theatermoduls unter Prof. Arno Oberegger stellten sich der Herausforderung, das Jugendbuch „Nichts. Was im Leben wichtig ist“ der dänischen Autorin Janne Teller als Bühnenfassung zu adaptieren, einzustudieren und auf die Bühne zu bringen.

nichts im gym_04
Dominik Wolf als provokanter, nihilistischer Außenseiter Pierre. Fotos: Roland Rossbacher

Der intelligente Schüler Pierre verlässt eines Tages die Schule und zieht sich auf einen Pflaumenbaum zurück. Von dort provoziert er seine Mitschüler mit Aussagen, wie „Nichts bedeutet irgendetwas, deshalb lohnt es sich auch nicht, irgendetwas zu tun.“ Sie sind irritiert darüber, versuchen ihn mit immer aggressiver vorgetragenen Argumenten und immer brutaler werdenden Opfern davon zu überzeugen, dass es doch so etwas wie „Bedeutung“ und „Sinn“ im Leben gibt.

So manche Glaubenssätze, was denn im Leben so wichtig und bedeutungsvoll sei, werden in Frage gestellt, und bei der existentiellen Suche nach Antworten bleibt keiner ohne Verletzungen zurück. Wo sind Maßstäbe für bedeutungsvolles Handeln, wo sind die Grenzen, die nicht überschritten werden dürfen, wer oder was gibt und gebietet Halt? In beeindruckender Weise stellen sich diesen Fragen Dominik Wolf als der provokante, nihilistische Außenseiter Pierre und Victoria Singer als Agnes, seine entschiedenste Kontrahentin. Nadja Mattersberger, Johanna Mair und Anna-Pooja Plössnig, ebenso wie Sebastian Mairamhof, Matthias Niedertscheider und Raphael Rojko verkörpern mit Energie und hohem schauspielerischem Einsatz die Jugendlichen, für die der Baum der Bedeutung zum eigenen, existentiellen Marterpfahl wird.

Das Publikum war beeindruckt von der erstaunlich authentischen, mitreißenden Darstellung der Schüler und dem hohen Niveau der Inszenierung. Das begeisterte Publikum belohnte die Aufführung mit heftigem Applaus und nahm einen wichtigen Denkanstoß mit nach Hause. Zugabe!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren