Italienischer Wanderer am Zettersfeld abgängig

Groß angelegte Suchaktion mit Hubschrauberunterstützung.

Am Sonntag, 5. Juli, machte ein 68-jähriger Italiener in Lienz im Bereich Zettersfeld eine Wanderung und kam anschließend nicht zu seiner Unterkunft zurück. Daraufhin wurde am Montag eine Abgängigkeitsanzeige erstattet. Eine Suchaktion unter der Beteiligung der Bergrettung Lienz, des Hubschraubers des Innenministeriums, der Feuerwehren Nußdorf-Debant, Thurn und Gaimberg, der Polizei Diensthundeführer und der Alpinpolizei verlief bisher negativ.

Der Mann ist etwa 175 cm groß, hat schütteres Haar, eine hohe Stirn und trug am Sonntag leichte Sommerbekleidung sowie Wanderstöcke. Die Polizeiinspektion Lienz bittet um zweckdienliche Hinweise.

Einsatzbesprechung der Suchmannschaft auf dem Zettersfeld. Foto: Brunner Images
Einsatzbesprechung der Suchmannschaft auf dem Zettersfeld. Foto: Brunner Images
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren