Publikumsvoting und Preis für Jalimo-Bauprojekt

Wer möchte, kann den beiden Jungarchitekten mit ein paar Klicks zum Sieg verhelfen.

Mondikolok steht für Gesundheit und Zusammenarbeit. Foto: gelatat
Mondikolok steht für Gesundheit und Zusammenarbeit. Foto: gelatat

Gleich zwei gute Nachrichten gibt es aus Jalimo beziehungsweise dem Healthcare-Centre Mondikolok, wie es inzwischen heißt. Die erste lautet, dass die beiden Architekten David Kraler und Christoph Lachberger für den ökologischen Bau den britischen Green Apple Award for Built Environment and Architectural Heritage 2015 In Gold gewonnen haben. Nach dem BDB-Studentenförderpreis konnte das Projekt somit eine weitere Auszeichnung erreichen.

Die zweite gute Nachricht ist, dass die beiden die Chance auf einen weiteren Preis haben – sofern sich genug Menschen finden, die für sie stimmen, und genau das kann man hier bis 9. August machen. So schön das alles ist, das Gesundheitszentrum im Südsudan ist natürlich nach wie vor auf Spenden angewiesen. Auch hier kann man tätig werden und den Osttiroler Verein für Mondikolok unterstützen:
Volksbank Osttirol-Wk, IBAN: AT55 4073 0000 0001 7523, BIC: OVLIAT21

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren