Auch HAK-Absolventen auf „Cambridge-Niveau“

Acht Schülerinnen und Schüler holten sich das begehrte Englisch-Zertifikat.
Es hat sich herumgesprochen: International anerkannte Sprachzertifikate wie das Cambridge English (CAE) sind ein guter Start ins Berufsleben. Das gilt insbesondere für Schüler, die den Wunsch haben, im Ausland zu arbeiten oder zu studieren. Als Nachweis über fortgeschrittene Englischkenntnisse ist das CAE an vielen englischen Universitäten eine Bedingung für die Aufnahme ausländischer Studienbewerber an der Hochschule.
Die wichtigsten Fakten zum CAE im Überblick:
  • Das CAE ist das zweithöchste Zertifikat im Rahmen der ESOL-Sprachdiplome. Auf diesem Sprachniveau (C1) verfügen die Schüler über einen sehr großen Wortschatz und können sich fließend mit Menschen englischer Muttersprache unterhalten.
  • An vielen Hochschulen in Großbritannien gilt es für ausländische Studienbewerber als Zugangsvoraussetzung.
  • Das Zertifikat ist weltweit anerkannt.
  • Nachweis von Englischkenntnissen eine Stufe über dem bei der Matura erforderlichen Niveau (B2)
Warum Cambridge English: Advanced?
Durch die Vorbereitung auf die Cambridge English Advanced erlangen die Schüler praktische Englischkenntnisse:
  • um ein akademisches Studium an einer Universität zu absolvieren
  • um professionell und effektiv auf Managementebene zu kommunizieren
  • um selbstsicher an Arbeitsbesprechungen bzw. akademischen Vorträgen und Seminaren teilzunehmen
  • um komplexe und anspruchsvolle Forschungsaufgaben durchzuführen
  • um sich auf hohem Niveau fließend auszudrücken
  • um in verschiedenen kulturellen und sozialen Situationen angemessen zu reagieren
hak-lienz-cambridge
Von links: Die „Zertifizierten“ Christina Angermann, Lara Iglesias, Marco Leiter, Elisa Waldauf, Daniel Schiechl mit Prof. Claudia Schlechl und HAK-Direktor Josef Pretis. Foto: HAK Lienz
Im abgelaufenen Schuljahr gab es an der HAK Lienz erstmals eine CAE Ausbildung. Acht SchülerInnen aus der HAK 5b, 5c und 5d besuchten von Oktober 2014 bis Anfang März 2015 den Vorbereitungskurs. Die  ehrenamtliche Kursleitung übernahm Prof. Claudia Schlechl. Die Prüfungen am WIFI Innsbruck brachten ein sehr erfreuliches Ergebnis: alle bestanden, zwei SchülerInnen mit „Grade B“, eine sogar mit „Grade A“ (Christina Angermann HAK Vb). Sie hat damit den Nachweis erbracht, dass ihre Englischkenntnisse sogar schon auf muttersprachlichem Niveau sind.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren