Murenabgang nach Unwetter in Innervillgraten

Schäden, aber keine Verletzten. Aufräumungsarbeiten voll im Gang.

Am 22. Juli gegen 15.40 Uhr trat im Arntal, Gemeindegebiet Innervillgraten, aufgrund eines schweren Hagelunwetters der Kamelisenbach über die Ufer und löste eine Mure aus, die die umliegenden Felder und die Straße ins Arntal auf einer Breite von ca. 150 Metern verlegte.

Im hinteren Arntal hielten sich zu diesem Zeitpunkt ca. 70 Wanderer auf, die zu Fuß über eine Ersatzstraße nach Innervillgraten gebracht wurden. Außerdem wurde im Bereich der Kamelisenalm ein geparktes Auto von den Geröllmassen mitgerissen. Verletzt wurde niemand.

Fotos: Expa/Groder

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?