Zwei Mal Silber für Osttirols Ranggler

Das Alpenländerkönigranggeln in Rauris wurde zum Triumph für die Osttiroler.

Die beiden Trainer Stefan Warscher und Franz Holzer mit ihren  erfolgreichen Schützlingen.
Die beiden Trainer Stefan Warscher und Franz Holzer mit ihren erfolgreichen Schützlingen.

Nirgendwo ist es wichtiger und schöner, gut im Ranggeln abzuschneiden, als beim berühmten Alpenländerkönigranggeln in Rauris. Und wieder einmal führte kaum ein Weg an den heimischen Athleten vorbei. Mit zwei Klassensiegen und zwei Silbermedaillen bei den Meisterschaften waren sie mannschaftlich besonders erfolgreich.

Matteo Huber siegte in der Schülerklasse 6–8 Jahre heuer bereits zum zwölften Mal. Elias Oberwalder erreichte in derselben Kategorie den vierten Platz. Simon Lang erranggelte sich den dritten Rang bei den 8–10-Jährigen und Lukas Mattersberger siegte souverän in der Klasse 12–14 Jahre. In der allgemeinen Klasse III wiederum erkämpfte sich Nikolai Franz nach zwei Siegen und einem Remis den zweiten Platz.

Bei den Alpenländerkönigmeisterschaften holten die Paraderanggler der Union Matrei durch Lukas Mattersberger bei den Schülern den Vizemeistertitel und bei der Jugend durch Emanuel Warscher ebenfalls den Vizemeistertitel. Philip Holzer scheiterte diesmal knapp am Podest.

Lukas Mattersberger traf zwei Mal im Finale auf Moritz Höllwart im Finale.
Lukas Mattersberger traf zwei Mal im Finale auf Moritz Höllwart im Finale.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren