Schwammerlsuchern im großen Stil droht Strafe

Derzeit ist Hochsaison für die Schwammerlsucher. Die Bezirkshauptmannschaft Lienz weist in einer Aussendung darauf hin, dass pro Person und Tag 2 kg an wild wachsenden, essbaren Pilzen gesammelt und befördert werden dürfen, und zwar lediglich in der Zeit von 07:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Die acht Einsatzstellen der Tiroler Bergwacht im Bezirk Lienz kontrollieren die Wälder dahingehend regelmäßig und stichprobenartig. Bei Anzeigeerstattung kommt es zur Beschlagnahme der Pilze und es droht eine Geldstrafe von bis zu 30.000 Euro.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren