Schwerer Arbeitsunfall auf Baustelle in Kals

Ein 50-jähriger Osttiroler brachte am 12. August gegen 12.00 Uhr mit einem Lkw Baumaterial auf eine Baustelle in Kals am Großglockner. Beim Entladen des Baumaterials stürzte der Arbeiter aus bisher unbekannter Ursache, schlug mit dem Hinterkopf auf dem Asphalt auf und blieb dort liegen.

Der Verletzte wurde erst ca. 30 Minuten später von anderen Arbeitern gefunden. Der 50-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Schwarzach eingeliefert.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?