Unfall auf dem „Osttirodler“ in Lienz

Ein Junge aus den Niederlanden, 13 Jahre, und ein 10-jähriger deutscher Junge fuhren am 12. August gegen 16:00 Uhr mit dem Alpine Coaster „Osttirodler“ vom Schlossberg in Lienz talwärts. Der Bub aus den Niederlanden fuhr voraus und blieb nach kurzer Zeit stehen, um den hinter ihm fahrenden Zehnjährigen zu fotografieren. Der sah den Freund halten, wollte noch bremsen, konnte den Zusammenstoß aber nicht vermeiden. Die Buben konnten nach einer kurzen Wartezeit selbständig ins Tal weiterfahren, wurden dort von der Rettung versorgt und mit einer Gehirnerschütterung bzw. einer Prellung am Knie und Prellungen am Oberkörper ins BKH Lienz eingeliefert.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?