Austrian Wakeboard Cup 2015 in Stall

Mitmachen konnten am Gössnitzsee alle, wenn nicht am Board, dann beim Feiern.

Wakeboard Cup 2015 in Stall. Foto: Martin Lugger
Wakeboard Cup 2015 in Stall. Foto: Martin Lugger

Am 15. August feierten die Wakeboarder mit der Staatsmeisterschaft im Wakeboard am Lift den Höhepunkt der Saison, und diesmal fand diese in Stall statt, das sich inzwischen zum Osttiroler und Oberkärntner Wake-Paradies entwickelt hat. Den Wettbewerb gibt es seit 2004. Er erstreckt sich auf mehrere Stationen, die die spannendsten Wake-Orte des Landes besucht, darunter auch das von den Lienzern Thomas Oberrainer und Lukas Hunsamer gegründete Wake Stall am Gössnitzsee.

Co-Organisator Lukas Hunsamer. Foto: Martin Lugger
Co-Organisator Lukas Hunsamer.

Mitmachen konnte jeder, so stand es in der Ausschreibung: „Jung und Alt, Profi oder Newcomer.“ Dass sich dann viele doch lieber aufs Zuschauen verlegten, tat dem Wettbewerb keinen Schaden an, denn es waren genug Mutige und Profis gekommen, die um den Cup-Titel kämpften.

Gefahren wurde mit dem „cable“, dem Lift, während die Staatsmeisterschaft per Boot erst in einigen Tagen am Wörthersee stattfinden wird. Der Bewerb in Stall wurde eingeteilt in Wakeboard und Wakeskate, wobei das Finale wiederum aus vier Gruppen bestand: In der Klasse der Jüngsten gewann Kilian Krautinger (Jahrgang 2000) vor Loris Pürstinger (Jg. 2003) und Lukas Fortschegger (Jg. 2001). Der Drittplatzierte, Lukas, ist erst 14 Jahre alt und wie Thomas Oberrainer es formulierte, „kommt er aus Flattach und wohnt quasi am Lift“. Es war sein erster Wakeboard-Wettbewerb.

v. l.: Loris Pürstinger, Sieger Kilian Krautinger und Lokalmatador Lukas Fortschegger.
v. l.: Loris Pürstinger, Sieger Kilian Krautinger und Lokalmatador Lukas Fortschegger.

Bei den Herren (Wakeboard) siegte Tima Kapl vor Stefan Lebwohl und Oliver Gumpenberger, beim Open der Damen gelang Tanja Warmuth der Sieg vor Selina Hager und Frida Mollenhauer. Tanja war für Wake Stall gestartet und sorgte mit dem „Heimsieg“ für besondere Stimmung beim Publikum. Beim Wakeskate-Finale gewann Lukas Seyr, gefolgt von Kevin Cobb und Moritz Homola. Und wie es sich für Wake Stall gehört, gab es nach der Siegerehrung ein großes After Contest-Fest, unter anderem mit einem Konzert von Jimmy and the Goofballs.

Fotos: Martin Lugger

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren