Verletzte bei Verkehrsunfall in Thal

Erheblicher Sachschaden bei den beteiligten Autos und positiver Alkotest.

Die B 100 musste für die Unfallaufnahme gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Fotos: Brunner Images
Die B 100 musste für die Unfallaufnahme gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Fotos: Brunner Images

Eine Italienerin fuhr am Sonntag, 16. August, um 18:45 Uhr mit ihrem PKW auf der B 100 in Thal/Aue in Fahrtrichtung Mittewald. Verkehrsbedingt musste sie anhalten. Der hinter ihr fahrende Lenker, ein 33-jähriger Österreicher, bemerkte das haltende Fahrzeug zu spät und prallte gegen das Heck des vor ihm stehenden Autos. Dann wurde er auf die Gegenfahrbahn geschleudert, in den entgegenkommenden PKW eines österreichischen Ehepaares.

An allen beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die leicht verletzten Personen wurden vom Rettungsteam erstversorgt, Der durchgeführte Alkotest verlief beim 33-jährigen Fahrer positiv. Während der Unfallaufnahme war die B 100 gesperrt, es erfolgte eine lokale Umleitung.

Die am Unfall Beteiligten wurden an Ort und Stelle erstversorgt.
Die am Unfall Beteiligten wurden an Ort und Stelle erstversorgt.
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren