Gaimberger Kirchtag als Abschluss der Sommerfeste

Wenn in Gaimberg das Zeltfest gefeiert wird, ist der Herbst nicht mehr weit.

In Gaimberg warten Musik, Essen und Trinken auf die Gäste, die gute Laune müssen sie selber mitbringen.
In Gaimberg warten Musik, Essen und Trinken auf die Gäste, die gute Laune müssen sie selber mitbringen.

Der Kirchtag findet am 22. und 23. August statt und wird diesmal von der Trachtenmusikkapelle Kals unter der Leitung von Kapellmeister Martin Gratz eröffnet. Anschließend spielen die Lavanttaler zum Tanz auf. Am Sonntag beginnt der Frühschoppen mit einem Konzert der Marktmusikkapelle Nußdorf-Debant unter der Leitung von Bezirkskapellmeister Roman Possenig.

So richtig los geht es anschließend mit den Fegerländern, die ihrem Namen normalerweise alle Ehre machen. Die Publikumslieblinge aus Oberkärnten sind Europameister der böhmischen Blasmusik und Gewinner des „Goldenen Flügelhorns“ und werden in Gaimberg für Stimmung sorgen. In Osttirol kennt man sie bisher vor allem von ihren Auftritten beim Tristacher Kirchtag.

Organisiert wird der Gaimberger Kirchtag abwechselnd von der Gaimberger Sportunion, der Feuerwehr und der Musikkapelle. Heuer ist Letztere dran, doch wartet natürlich nicht nur Musik auf die Gäste, sondern auch ein reichhaltiges kulinarisches Angebot. Erstmals wird es auch Pustertaler Strauben geben. Den Veranstaltern ist es wichtig, dass auch die Jüngeren auf ihre Kosten kommen, daher wartet ein Kinderprogramm mit Basteln, Schminken und Hüpfburg. Für die etwas Älteren gibt es einen Bus-Shuttledienst.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren