Bergfilm über Prägraten für Funkausstellung

In nur zehn Tagen entstand ein 30-minütiger Film über die Region.

Mikka Bender und die Venediger Bergführer beim Dreh auf dem Großvenediger. Foto: Leo Bstieler
Mikka Bender und die Venediger Bergführer beim Dreh auf dem Großvenediger. Foto: Leo Bstieler

Der Reisejournalist und Autor Mikka Bender, Programmdirektor beim deutschen Reisekanal Marco Polo, stand vor einem Problem: Für die Internationale Funkausstellung 2015 in Berlin (IFA 2015) musste er kurzfristig eine Produktion im angepriesenen neuen UltraHD-Format (auch 4K genannt) produzieren. Er machte aus der Not eine Tugend, erinnerte sich an seine Freunde in Prägraten und beschloss, die Region zum Thema des Films zu machen. Dass er hier spektakuläre Landschaftsaufnahmen zustande bringen würde, um das hochauflösende Bildformat bestens zeigen zu können, war ihm sofort klar.

In zehn Tagen entstand so 450 Minuten Filmmaterial, das er zu einem 30-minütigen Kurzfilm zusammenschnitt. Das Drehbuch schrieb er kurzfristig aus seiner eigenen Erfahrung und aufgrund seiner bisherigen Erlebnisse in Prägraten. Die Venediger Bergführer stellten bereitwillig ihre Dienste zur Verfügung. Die Unterbringung übernahm das Natur Resort Heimat in Hinterbichl und natürlich standen zahlreiche Bewohner der Region als Protagonisten zur Verfügung.

Der Film wird bei der IFA 2015 zwischen 4. und 6. September auf Großbildschirmen gezeigt. Danach wird er in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf dem Sender Marco Polo, einem Pay-TV-Sender, zu empfangen sein. Der Gemeinde Prägraten steht der Film ebenfalls zur Verfügung.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren