Tirol, Südtirol und Trentino: gemeinsam auch im Fußball

Rapid Lienz eröffnet den „Kerschdorfer EUREGIO Cup“ in Hall gegen St. Georgen.

v.l.: Walter Baumgartner (Präsident FC Südtirol), Sepp Geisler (TFV-Präsident), LH Günther Platter, Hannes Kerschdorfer (Sponsor), LHStv. Josef Geisler, Ettore Pellizzari (Präsid. Comitato Provinciale Autonomo di Trento, Karl Rungger (Präsid. Comitato Provinciale Autonomo Bolzano) und Wilfried Schrott (Vizepräsid. Kärntner Fußballverband, zuständig für Osttirol). Foto: zeitungsfoto.at
v.l.: Walter Baumgartner (Präsident FC Südtirol), Sepp Geisler (TFV-Präsident), LH Günther Platter, Hannes Kerschdorfer (Sponsor), LHStv. Josef Geisler, Ettore Pellizzari (Präsid. Comitato Provinciale Autonomo di Trento, Karl Rungger (Präsid. Comitato Provinciale Autonomo Bolzano) und Wilfried Schrott (Vizepräsid. Kärntner Fußballverband, zuständig für Osttirol). Foto: zeitungsfoto.at

Um die Europaregion Tirol/Südtirol/Trentino ein wenig greifbarer zu machen, werden derzeit auch Projekte ins Leben gerufen, die vorwiegend den Zweck des Zusammenführens der Menschen zum Ziel haben. Dafür bieten sich Sportbewerbe an, wie die Euregio-Schulmeisterschaften und die Euregio-Sportcamps. Nun gibt es mit dem „Kerschdorfer Euregio Cup“ eine weitere sportliche Initiative. „Dass wir nun auch im Amateurfußball Fuß fassen können, ist ein unglaublicher Gewinn für Nord-, Ost- und Südtirol sowie das Trentino“, freut sich LHstv. Josef Geisler.

„Das Besondere ist, dass die jeweiligen Cupsieger dieser Regionen aufeinandertreffen und sich gegenseitig messen können“, fährt Geisler fort. Der Cup beginnt am 19. und 20. September in Hall in Tirol.“ 2016 werden die Spiele im Trentino stattfinden, 2017 in Osttirol und 2018 in Südtirol. Die bei der Präsentation des Cups anwesenden Präsidenten der Europaregionen, Karl Rungger (Südtirol), Ettore Pellizzari (Trentino) und Wilfried Schrott (Kärntner Fußballverband, zuständig für Osttirol), sind sich einig: „Das Niveau des Kerschdorfer Euregio Cups wird hoch sein, da jede einzelne Mannschaft den ersten Titel dieses Bewerbes für sich gewinnen will. Was jedoch am meisten zählt ist, dass wir sportlich näher zusammenrücken.“

Folgende Spielpaarungen wurden ausgelost: Der Cup beginnt am Samstag, 19. September 2015, um 14:30 Uhr mit Spiel 1: SCD St. Georgen gegen SV Rapid Lienz. Anschließend folgt Spiel 2: A.C. Trento S.C.S.D. gegen SVG Reichenau. Am Sonntag, 20. September, finden das Spiel um Platz drei (10:00 Uhr) sowie das große Finale (12:15 Uhr statt). Im Fall eines Gleichstandes kommt es nach der regulären Spielzeit von 90 Minuten sofort zum Elfmeterschießen – ohne Verlängerung. Noch vor dem Cup wird am Samstag, um 10:00 Uhr, ein Fest der Europaregionen stattfinden, unter anderem mit dem Südtiroler Musiker Herbert Pixner und seiner Band.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren