Anras: Bauer wurde von Schlange gebissen

Am Sonntag Nachmittag, 30. August um 16:30 Uhr, war ein 42-jähriger Landwirt im Gemeindegebiet von Anras, auf einer Alm in ca. 1.900 m Seehöhe damit beschäftigt, einen Weidezaun umzustecken. Im Zuge dessen übersah er eine am Boden liegende Kreuzotter und wurde von dieser in die linke Hand gebissen.

Der Mann war fähig, selbst einen Notruf zu tätigen und wurde kurz darauf von der alarmierten Crew des Notarzthubschraubers erstversorgt und zur stationären Behandlung in das Bezirkskrankenhaus Lienz eingeliefert.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren