Drum ’n’ Bass mit Smooth in der Sillianer Ranch

Elektrisierende Dancefloor-Beats beim Clubbing im Oberland. 

smooth-in-sillian
Luka Per alias „Smooth“ an den Turntabels in der Ranch.

Man sieht es ihm nicht an. Luka Per hat drei Jahre klassische Klavierausbildung hinter sich. Schon eher glaubt man dem jungen Slowene frühere Ausflüge in die Metal- und Hardcore-Szene. Nach seinem ersten Besuch bei einer Drum’n’Bass Party mutierte der Musiker zum Meister der elektrisierenden Dancefloor-Beats und zum Aufsteiger bei Viper Recordings. Smooth veröffentlicht eine Nummer nach der anderen bei Viper, einem Label, das von Brendan Collins geleitet wird, der als „Futurebound“ in den letzten Jahren selbst drei Titel unter die Top 30 der englischen Charts brachte. Doch zurück zu Smooth. Der stand am Samstag, 29. August, im Sillianer Rancho an den Turntables und sorgte für Bewegung am Dancefloor, bei der jüngsten Auflage der Clubserie „Drop the Bass“. Dolomitenstadt.at hat dem Meister bei der Arbeit über die Schulter geschaut. Hier sind die Pics.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren