Free Solo Masters Lienz: mehr Action, mehr Stars

Kletter-Topstar Rustam Gelmanov und Berit Schwaiger gelten als die Favoriten.

Rustam Gelmanov gilt als einer der Topfavoriten für den Kletterwettbewerb in Lienz. Foto: EXPA/Gruber
Rustam Gelmanov tritt als Favorit bei den Herren an. Wird er seinen Sieg von Wien verteidigen können? Foto: EXPA/Gruber

Am 18. und 19. September findet die zweite Auflage des „Free Solo Masters Lienz“ statt. Auf der von Bergsteiger Peter Ortner entworfenen 16 Meter hohen Kletterwand, vor der sich zur Absicherung ein 15 x 15 Meter großer Airbag befindet, wird nach dem internationalen Vorstiegsreglement geklettert. Da man mit sehr vielen Anmeldungen rechnet, wird es eine eigene Wertung für Osttiroler Teilnehmer geben – „mit tollen Sachpreisen“, wie Organisator Werner Frömel betont.

Unter den bisherigen Anmeldungen sind auch einige international bekannte Namen, darunter der zweifache Vizeweltmeister Rustam Gelmanov. Der gebürtige Kasache, der in Holland lebt, wurde beim Arco-Klassiker 2010 Zweiter und gewann zwei Jahre später den Boulder-Gesamtweltcup. Derzeit liegt er an der sechsten Stelle im Weltcup. Gelmanov zählt zu den weltbesten Kletterern, wie sein Vizeweltmeistertitel im Bouldern 2009, seine dritten WM-Plätze 2011 und 2012 sowie acht Weltcupsiege zeigen. Neben Gelmanov, dem Sieger des „Free Solo Masters“ von Wien, ist auch die dortige Siegerin und aktuell drittbeste Österreicherin im Boulder-Weltcup, die Tirolerin Berit Schwaiger, mit dabei. Auch andere Topkletterer sind bereits angemeldet, etwa die Weltcup-Kletterin Karoline Sinnhuber, die Tiroler Jugend-Weltmeisterin Katharina Posch sowie der mehrfache Jugend-Welt- und Europameister Mario Lechner. „Wir müssen das Starterfeld mit 70 Athleten und Athletinnen limitieren und haben bereits mehr als die Hälfte voll“, freut sich Frömel, Chef der AlpinPlattformLienz.

Nach ihrem Sieg in Wien, versucht Berit Schwaiger ihr Glück auch in Lienz. Foto: EXPA/Gruber
Nach ihrem Erfolg in Wien versucht Berit Schwaiger ihr Glück nun auch in Lienz. Foto: EXPA/Gruber

Wer mitmachen will, kann sich noch unter freesolo@osttirol.com anmelden, vorausgesetzt, dass man nicht nach 2001 geboren ist. Wer sich beim Klettern auskennt, wird auch mit den vorgegebenen Schwierigkeitsgraden etwas anfangen können, die für Damen als Minimum bei 6a und bei den Herren bei 7a liegen. Die Qualifikationsrunden werden im Flash-Modus geklettert, das Halbfinale und das Finale „On-Sight“.

Näheres zum Programm von „Free Solo Masters Lienz“ hier.

Im letzten Jahr versagten zwar die Wettergötter, doch das Lienzer Publikum ließ sich davon nicht abschrecken. Foto: EXPA/Groder
Im letzten Jahr versagten zwar die Wettergötter, doch das Lienzer Publikum ließ sich davon nicht abschrecken. Foto: EXPA/Groder
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Hinterweltler vor 2 Jahren

Hihi, gibs Sachpreise also, ja dann machen sicher viele Leute mit, oder is da nit was anderes auch!?