TAL verlängert Konzession für Hafen Triest

Fortführung der Aktivitäten bis ins Jahr 2065 garantiert.

Die Transalpine Ölleitung zwischen Triest und Ingolstadt, die vor 50 Jahren errichtet worden ist, rüstet sich für die nächsten 50 Jahre. Die neue Konzession für den Rohölumschlag im Hafen von Triest wurde am 4. September unterschrieben und garantiert die Fortführung der Aktivitäten bis ins Jahr 2065, wie das Unternehmen in einer Aussendung berichtet.

tal-hafen-triest
Die TAL hat ihre Konzession für Rohölumschlag im Hafen Triest für weitere 50 Jahre unterzeichnet. Foto: TAL

„Damit ist sichergestellt, dass wir langfristig in die besten Technologien investieren und unsere Funktion als Herzschlagader der mitteleuropäischen Mineralölversorgung weiter ausüben können“, erklärt die Geschäftsführerin Ulrike Andres.

Die TAL-Gruppe mit Ländergesellschaften in Italien, Österreich und Deutschland beliefert acht Raffinerien in Österreich, Deutschland und Tschechien. Damit versorgt sie Bayern und Baden-Württemberg zu 100 Prozent mit Rohöl, Österreich zu 90 Prozent und Tschechien zu 40 Prozent. Im Vorjahr wurden 41,2 Millionen Tonnen transportiert, das entspricht der Menge des gesamten alpenquerenden Güterverkehrs zwischen Italien und Österreich. 210 Mitarbeiter erzielten einen Umsatz von 120 Millionen Euro.

Hier ein Link zum Imagevideo der TAL-Gruppe, produziert von Gerhard Pirkner und Peter Werlberger.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren