Sillian: Spendenaktion für Flüchtlinge

Während in Ostösterreich viele Menschen im Dauereinsatz stehen, um für jene auf der Flucht zu sammeln, zu kochen und sie soweit als möglich freundlich zu empfangen, ergeben sich auch in Tirol immer mehr spontane Aktionen, um zu helfen. In Sillian wurde soeben eine solche ins Leben gerufen, unter dem Motto „Gemeinsam mit Euch möchten wir vom Jugendraum Sillian uns ehrenamtlich für Flüchtlinge in Österreich engagieren.“

Gesammelt werden Waren einerseits für die Asylwerberunterkünfte in Osttirol und andererseits für jene in Traiskirchen.

Für Osttirol werden gesucht: Fahrräder, Heimtrainingsgeräte, Musikinstrumente und Winterkleidung für Männer in den Größen S und M.

Für Traiskirchen benötigt man: Männerhosen und Jogginghosen für Männer in den Größen XS, S und M, warme Jacken, Hauben, Schals, Handschuhe sowie neue Unterwäsche, Socken, Gürtel, Sportschuhe (Größe 40 bis 43), Frauenleggings, lange Röcke, Schlafsäcke, Wolldecken, große Rucksäcke und große Reisetaschen.

Alle gespendeten Waren können am Samstag, dem 19. September, von 9:00 bis 11:00 Uhr im Jugendraum Sillian (unten im Kulturzentrum) abgegeben werden. Die Organisatoren bitten darum, alle Sachspenden sauber und ohne Schäden abzugeben.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

9 Postings bisher
fb vor 2 Jahren

@patriot: Wie umfassend das Thema ist zeigen deine Meldungen. Die Kritik, die aufkommt befasste sich mit der Erstmeldung - und meiner Meinung nach berechtigt.

Weiterer Kommentar/Meldung über Asyl - Schutz auf Zeit hat was für sich.

Gutmensch aus manchem Mund erscheint mir eine Auszeichnung, hoffe, dass möglichst viele von uns sich diese "Tafel" umhängen können.

9900Patriot vor 2 Jahren

An die Zuckerpuppe, vielleicht mal selbst das Hirn einschalten! Ich rede nicht davon keine Flüchtlingshilfe zu leisten. Ich bin nur absolut dagegen jeden Flüchtling, ohne Kontrolle aufzunehmen. Es ist ja bekannt das rund 2/3 der Flüchtlinge kein Asyl bekommen, da diese rein aus wirtschaftlichen Gründen zu uns flüchten. Genau diese sind Schuld daran, dass wir echten Kriegsflüchtlingen nicht die Qualität an Unterkunft, Verpflegung,... geben können, die nötig wäre. Auch denke ich wir brauchen niemand integrieren. Asyl heißt Schutz auf Zeit, ist der Krieg in Syrien zu Ende müssen alle (ausnahmslos) zurück in ihr Land um es neu aufzubauen. Auch unsere Großeltern haben Österreich aus den Trümmern des 2. Weltkrieg aufgebaut. Warum kann man das von heutigen Asylanten nicht verlangen? Die andere, von den Gutmenschen und unserer unfähigen Regierung unterschätzen Gefahr sind IS Kömpfer getarnt als Flpchtlinge. Frankreich schätzt, dass bis jetzt rund 4000 in der EU sind! Der IS hat ja angekündigt Europa von innen heraus anzugreifen, genau das werden wir erleben.

9900Patriot vor 2 Jahren

Noch eines an alle die immer behaupten wie groß die Freude und Hilfsbereitschaft der Bevölkerung ist. Warum macht die Regierung keine Volksabstimmung, ob Österreich weiter unbegrenzt Flüchtlinge aufnehmen will? Immerhin müssen wir Österreicher den Wahn bezahlen und damit leben, also sollten wir entscheiden. Aber genau davor hat die Regierung und alle Gutmenschen Panik, dann käme die Wahrheit als Licht!

defregger vor 2 Jahren

Unerwähnt möchte ich nicht lassen, bevor wieder Einsprüche kommen, dass eine erfolgreiche Integration etwas anders aussieht. Doch schnelle Hilfe erfordert zeitnahe Lösungen. Bin mir aber sicher, dass im Laufe der Zeit alle Flüchlinge eine Wohnung finden und auch integriert sein werden.

Herzlichst ihr defregger

defregger vor 2 Jahren

So eine 9900 Kugel aufm Kopf muss schon weh tun! .....nachfolgenden Link: Was alles unternommen wird, um Flüchlingen in meiner 2. Heimat zu helfen und sie willkommen zu heißen!

http://www.baden-baden.de/buergerservice/news/projekte-zur-unterbringung-von-asylbewerbern_1814/

Herzlichst ihr defregger

Zuckerpuppe vor 2 Jahren

Danke fb, danke realist! Ich kann es nur wiederholen: runterfliegen und anschaun! und wenn man es überlebt, schaltet man vielleicht endlich sein Hirn ein...

realist vor 2 Jahren

@ Patriot

Besser wär du würdest auch Sachen zusammenpacken und den Flüchtlingen bereitstellen! Ist auch in ein paar Minuten erledigt - anstatt hier irgendwelche komische Thesen (Sie holen es sich mit Gewalt, .....) aufzustellen!

Wir leben immer noch in Österreich !!!! Dem 12. reichsten Land der Welt und dem 2. reichsten der EU! Sogar 5 Plätze vor Deutschland! (Quelle: WEF)

Dieses ewige Gejammere der sogenannten "Patrioten" kann ich schon nicht mehr hören! Eigentlich gehts uns Österreichern allen gut und wir sollten uns darauf besinnen dass auch 100 tausende Österreicher einmal Flüchtlinge waren!

Du schreibst (als 9900 - also "Lienz Patriot") Ich bin nicht bereit für weitere Tausende Flüchtlinge unsere Werte, Kultur und Lebensqualität zu opfern! ??????????

Das musst du mir schon genauer erklären wo du Einschnitte in deiner Lebensqualität hast oder wo du Werte und Kultur geopfert hast!

*kopfschüttel* *fremdschämen*

#RefugeesWelcome

fb vor 2 Jahren

@ Patriot: Da bittet man uns - für uns überflüssige Sachen zu spenden und du machst da Stammtisch Philosophie, ist dir noch zu helfen?

9900Patriot vor 2 Jahren

An alle Spender und Helfer. wir haben auch in Österreich viele Bedürftige! Einfach zum nachdenken: Man stelle sich Österreich als Boot in einer derzeit taugen See vor. Es bietet dem eigenen Volk und vielen Flüchtlingen (leider auch Wirtschaftsflüchtlingen) Platz und Sicherheit. Lässt der Kapitän (Faymann) weiter unkontrollierte Massen auf das Boot, ist logisch was passieren wird. Das Boot wird sinken und alle die sich darauf befindlichen mit in die Tiefe reißen. Helfen kann nur jemand der selbst keine Hilfe benötigt. Es reicht, Zeit das eigene Volk zu schützen, wenn nötig wie Ungarn mit Zäunen. Den das Problem ist nicht ausreichend Unterkünfte zu finden, das Problem kommt wenn unser Sozialsystem zusammenbricht. Wenn wir denn Flüchtlingen nicht das bieten können was sie sich erwarten. Jede Wette, sie holen sich dann was sie wollen mit Gewalt. Denn ginge es den Flüchtlingen nur um Sicherheit stellt sich die Frage warum alle nach Deutschland und Schweden und zu uns wollen? Helfen ja, aber bitte auch den Hausverstand einschalten. Ich bin nicht bereit für weitere Tausende Flüchtlinge unsere Werte, Kultur und Lebensqualität zu opfern!