Schloss Bruck: Lienz und der Erste Weltkrieg

Nach der Egger-Lienz-Totentanz-Ausstellung folgt eine fotografische Auseinandersetzung.

Die Wach- und Ersatzkompanie des Standschützen-Bataillons Lienz vor Schloss Bruck. (Foto: Maria Egger; Sammlg. Stadtgemeinde Lienz/Archiv Museum Schloss Bruck/TAP)
Die Wach- und Ersatzkompanie des Standschützen-Bataillons Lienz vor Schloss Bruck. (Foto: Maria Egger; Sammlg. Stadtgemeinde Lienz/Archiv Museum Schloss Bruck/TAP)

„Heimat/Front. Lienz und der Krieg 1914–1918“ ist eine Zusammenarbeit von Schloss Bruck und dem Tiroler Archiv für photographische Dokumentation und Kunst (TAP). Die Frontlinie in Norditalien reichte bis ins heutige Osttirol. Bedrückende und zuweilen auch eigenartig fremd wirkende Bilder erzählen in der Ausstellung vom Leben der Zivilbevölkerung und vom Kriegsalltag der Soldaten.

Zahlreiche Fotografien sind noch nie öffentlich gezeigt worden. Allerdings handelt es sich nicht um eine Ausstellung im klassischen Sinne, sondern um eine Medienstation, in der 100 Aufnahmen in 30 Minuten präsentiert werden. Der begleitende Text steht in Deutsch, Italienisch und Englisch zur Verfügung. Durch die Fotografien, die gesprochenen Erklärungen sowie die dazugehörigen Schautafeln soll die Geschichte jener Zeit aus der Perspektive von heute ein Stück weiter begreifbar gemacht werden.

Viele führte der Rückzug im November 1918 entlang der Pustertalbahnstrecke. Manche Soldaten „strandeten“ am Lienzer Johannesplatz. (Foto: Wilhelm Dronowicz; Sammlung Martin Dobernik/TAP)
Viele führte der Rückzug im November 1918 entlang der Pustertalbahnstrecke. Manche Soldaten „strandeten“ am Lienzer Johannesplatz. (Foto: Wilhelm Dronowicz; Sammlg. Martin Dobernik/TAP)

Die Vernissage findet am Montag, den 28. September 2015, um 19 Uhr statt. „Heimat/Front“ wird bis 26. Oktober 2015 auf Schloss Bruck zu sehen sein. Im kommenden Jahr soll es eine thematische Fortsetzung geben.

Zwei Lienzer Standschützen harren im Winter 1915/16 im hinteren Gadertal aus. (Foto: Franz Schneeberger; Sammlg. Stadtgemeinde Lienz/Archiv Museum Schloss Bruck/TAP)
Zwei Lienzer Standschützen harren im Winter 1915/16 im hinteren Gadertal aus. (Foto: Franz Schneeberger; Sammlg. Stadtgemeinde Lienz/Archiv Museum Schloss Bruck/TAP)
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren