Versuchter Betrug in Sillian

Am 10. September verkaufte ein bisher unbekannter Mann einem 89-jährigen Sillianer mehrere Teppiche.

Einige Tage später, am 21. September, kam derselbe Mann mittags in Begleitung eines zweiten Mannes wieder zu jenem 89-Jährigen und gab vor, Opfer eines KFZ-Einbruchs gewesen zu sein. Er bat den Pensionisten darum, ihm einen fünfstelligen Bargeldbetrag zu leihen und übergab ihm als Pfand einen angeblich wertvollen Teppich.

Der 89-Jährige wollte die geforderte Summe bei einem Geldinstitut abheben, wurde jedoch vom Bankangestellten gewarnt, worauf er die Abhebung unterließ und den Männern kein Geld gab. Diese brachen daraufhin den Kontakt ab und verschwanden, ohne den angeblich wertvollen Teppich mitzunehmen.

Beschreibung der Männer: Einer der beiden Männer ist etwa 50 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß, korpulent, hat graue Haare, eine Stirnglatze und wurde als „südländischer Typ“ beschrieben, ebenso wie der zweite Mann, der etwas jünger zu sein scheint und ebenfalls um die 170 cm groß ist. Die beiden benutzen wahrscheinlich einen dunklen BMW mit Wiener Kennzeichen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren