Kurs für Pflege von Demenzkranken

Die Caritas bietet in Lienz einen Lehrgang für Angehörige von Menschen mit Demenz.

Demenzkranke Menschen fühlen sich oft einsam, ihre pflegenden Angehörigen ebenso. Mit Hilfe des Lehrgangs soll die Situation für alle Beteiligten verbessert werden. Foto: Berger
Demenzkranke Menschen fühlen sich oft einsam, ihre pflegenden Angehörigen ebenso. Mit Hilfe des Lehrgangs soll die Situation für alle Beteiligten verbessert werden. Foto: Berger

In Österreich leiden rund 100.000 Menschen an einer dementiellen Erkrankung, Tendenz steigend. Die Gründe für Demenzerkrankungen sind noch nicht ganz klar, doch fest steht, dass Betroffene auf die Hilfe ihrer Angehörigen angewiesen sind und diese wiederum auch Hilfe brauchen, etwa um zu lernen, sich abzugrenzen, um mit der psychischen Belastung zurechtzukommen und um den Erkrankten die bestmögliche Hilfe geben zu können.

Das Caritas Demenz-Servicezentrum bietet deshalb im Herbst einen Lehrgang in Lienz an. Dieser richtet sich an Angehörige von Menschen mit Demenz und hilft, den erkrankten Menschen besser verstehen zu lernen. Der Kurs ist sehr praxisbezogen und es werden Möglichkeiten gezeigt, wie bestimmte Situationen leichter bewältigt werden können. Ein weiteres wesentliches Detail ist, dass die Angehörigen ihre Erfahrungen austauschen, denn oft ähneln sich die Herausforderungen.

Die Lehrgangseinheiten finden einmal pro Woche statt, beginnend am Montag, 19. Oktober, von 14:00 bis 17:00 Uhr. Weitere Kurstage sind der 27. Oktober und der 3., 9., 16., 23. und 30. November. Informationen und Anmeldung beim Bildungshaus Osttirol (Tel: 04852 / 65 133 oder anita.klocker@bildungshaus.info)

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren