RLB Atelier Lienz: Ausstellung Gerhild Diesner

Zum 100. Geburtstag der Malerin wird eine Auswahl ihrer farbenprächtigen Gemälde gezeigt.

Gerhild Diesner, Stillleben mit Armbanduhr (1974)
Gerhild Diesner, Stillleben mit Armbanduhr (1974)

Im August 2015 wäre die Malerin Gerhild Diesner 100 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass zeigt das RLB Atelier in Lienz eine Auswahl ihrer farbenprächtigen Gemälde aus der Sammlung der Raiffeisen-Landesbank Tirol, deren Diesner-Bestand insgesamt 18 Werke umfasst.

Die 1915 geborene Gerhild Diesner nahm früh Zeichenunterricht und besuchte mit 20 Jahren zunächst die Chelsea Art School in London und später die School of Art in Brighton. Nach zwei Jahren wechselte sie an die Akademie für Angewandte Kunst in München. Im Zuge des Kriegsbeginns übersiedelte sie 1939 zurück in ihr Elternhaus in Innsbruck, doch wurde sie bald darauf als Laborantin an der Technischen Hochschule in Dresden dienstverpflichtet. Noch im Zuge des Zweiten Weltkriegs zog es sie abermals nach Innsbruck, wo sie als Trachtenmalerin am Tiroler Volkskunstmuseum arbeitete. 1943 folgte der Umzug nach Paris, der prägend für Diesners gesamte künstlerische Laufbahn werden sollte, auch wenn es sich lediglich um ein Jahr handelte. Sie blieb eine Reisende, lebte in Deutschland, Österreich, Portugal, Italien und England und verstarb 1995 in ihrer Geburtsstadt.

Ihre Bedeutung als Künstlerin geht über Tirol hinaus, wo sie vor allem die Malerei der 1950er Jahre prägte. Die Vereinfachung von Formen, gebündelt mit dem Einsatz leuchtend bunter Farben, sind wesentlcihe Merkmale ihrer Kunst. Als Motive dienten ihr vor allem Stillleben und Landschaften. In unzähligen Variationen arrangierte sie Schüsseln, Krüge und Obst zu sinnlichen Kompositionen, wie sie auch ihre Reiseeindrücke in ihre Bilder übersetzte.

Die Ausstellung im RLB Atelier geht von 12. Oktober bis 11. Dezember.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren