HAK-Projekt brachte Geld für Jugendzentrum

Schüler veranstalteten einen Stadtlauf und sammelten 1.580 Euro.

Ende Mai 2015 fand der zweite Lienzer „Charity Stadtlauf“ mit Start und Ziel auf dem Hauptplatz statt. Zwei Projektgruppen mit angehenden Maturantinnen und Maturanten der HAK organisierten die Veranstaltung. Patrick Bergmeister, Victoria Gailer und Sarah Thaler waren für den Internetauftritt in Form einer Website verantwortlich. Die zweite Projektgruppe mit Florian Eder, Maximilian Hoy, Alexander Schneider und Alim Yürekli entwickelte das Marketing und organisierte den Stadtlauf, bei dem auch Spenden gesammelt wurden.

Über 100 Läuferinnen und Läufer beteiligten sich an diesem Citylauf und trugen zum Erfolg des Events und einem Reinerlös von 1.580 Euro bei, der vor kurzem an das Jugendzentrum Lienz gespendet wurde. Dessen Obmann Stefan Schrott hat auch schon Ideen für den Einsatz des Geldes: „Das Geld wird zum Teil wieder der Suchtprävention zugutekommen und außerdem zum Ankauf diverser Sportgeräte verwendet.“

Ein HAK-Projekt brachte Geld für das Lienzer Jugendzentrum. Von links: Stefan Schrott (Obmann Jugendzentrum), Alexander Schneider, Victoria Gailer, Alim Yürekli, Sarah Thaler, Patrick Bergmeister, Wolfgang Walder (GF Jugendzentrum), Maximilian Hoy, Florian Eder und Michael Steinlechner (Raika Lienz).
Ein HAK-Projekt brachte Geld für das Lienzer Jugendzentrum. Von links: Stefan Schrott (Obmann Jugendzentrum), Alexander Schneider, Victoria Gailer, Alim Yürekli, Sarah Thaler, Patrick Bergmeister, Wolfgang Walder (GF Jugendzentrum), Maximilian Hoy, Florian Eder und Michael Steinlechner (Raika Lienz).
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren