Matrei Sieger beim Torfestival in Dellach

Die Union Matrei feierte am 31. Oktober in Dellach/Drau einen 6:5 Auswärtssieg. Aufgrund von Sperren fehlten bei den Drautalern der Standardkeeper Alexander Sattlegger, Franz De Zordo und Christoph Resei. Bei den Matreiern wiederum waren die gesperrten Rene Scheiber und Daniel Steiner zum Zuschauen verdammt, auch Kapitän und Abwehrchef Martin Holzer war diesmal nicht mit von der Partie.

Das Spiel nahm vom Anpfiff an sofort Fahrt auf und die Gäste aus dem Iseltal kamen nach wenigen Minuten zur ersten Möglichkeit.

Stefan Stemberger, der beim Abschluss wegrutschte, konnte diese aber nicht nützen. Praktisch im Gegenzug konnte Matrei-Keeper Benedict Unterwurzacher einen ideal gespielten Querpass von Thomas Schaunig gerade noch vor dem einschussbereiten Amer Jukan abwehren.

Nach 14 Minuten war es dann aber soweit und der Trefferreigen in einem wahrscheinlich historischen Spiel in Dellach/Drau begann. Einen Abstoß verlängerte Richard Moritzer per Kopf auf Thomas Schaunig und dieser überhob den Keeper der Gäste zur 1:0 Führung für die Hausherren. Nur zwei Minuten später hatten die knapp 300 Besucher im Waldbadstadion in Dellach erneut Grund zum Jubeln. Nach einem Eckball von Amer Jukan nahm Manuel Ackerer den Ball direkt und netzte zum 2:0 ein.

Die Gastgeber hatten aber keine 180 Sekunden Zeit zum Durchschnaufen, da schlug es bereits erstmals an diesem Nachmittag in ihrem Tor ein. Matrei-Kapitän Daniel Kofler verkürzte auf 2:1 und mit einem Doppelschlag in Minute 21 und 22 drehten die Iseltaler das Spiel plötzlich zu ihren Gunsten. Zunächst glich Raphael Schneeberger auf 2:2 aus und mit dem nächsten Angriff sorgte Oliver Steiner für die erstmalige Führung der Osttiroler. Den Treffern vorangegangen waren individuelle Abwehrfehler der Drautaler. Aber die Hausherren bewiesen tolle Moral und kämpften sich nach 32 Minuten wieder zurück ins Spiel. Hannes De Zordo sorgte mit einem verwandelten Handselfmeter für den 3:3 Ausgleich. Danach einigten sich beide Mannschaften auf einen kurzfristigen „Waffenstillstand“ und so ging es mit diesem Ergebnis zum Pausentee in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff waren vorerst die Matreier die etwas agilere Elf, ohne sich jedoch zwingende Möglichkeiten herausspielen zu können. Nach einem Konterangriff schlugen die Hausherren eiskalt zu. Thomas Schaunig lief der Gästeabwehr auf und davon, spielte den Ball ideal auf Richard Moritzer und dieser hatte wenig Mühe, zum 4:3 einzuschießen. Aber wieder konnten sich die Dellacher nur wenige Minuten über diesen Treffer freuen. In der 63. Minute konnte der sehr agile Christoph Jestl von Christian Egger im Strafraum nur mehr durch ein Foul gestoppt werden und den dafür verhängten Elfmeter verwandelte Daniel Kofler zum 4:4 Ausgleich.

Als ein Grossteil der Zuseher bereits mit einer Punkteteilung rechnete, ging es in den letzten zwölf Minuten noch einmal so richtig zur Sache. Mit seinem achten Saisontreffer sorgte zunächst Richard Moritzer für die 5:4 Führung für die Gastgeber, nachdem er eine schöne Angriffsaktion über Amer Jukan und Daniel Wernisch erfolgreich abschließen konnte. Aber die Iseltaler, die es in dieser Saison bereits gewohnt sind, bereits verloren geglaubte Spiele noch zu drehen, schlugen in den letzten vier Minuten eiskalt zurück. Zunächst fand ein Freistoß von Daniel Kofler durch ein Gewirr von Beinen den Weg zum 5:5 Ausgleich ins lange Eck und praktisch mit dem letzten Angriff sorgte Oliver Steiner mit seinem Treffer zum 6:5 für einen wichtigen Auswärtserfolg der Iseltaler.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren