Ein Sackerl Maroni und alles, was dazu gehört!

Das Standl von Edi & Margit auf dem Johannesplatz ist eine Institution.

Margit und Edi Glanzl vor ihrem Maronistand – sie beherrschen die Kunst, über das Leben zu lächeln. Fotos: Miriam Raneburger
Margit und Edi Glanzl vor ihrem Maronistand – sie beherrschen die Kunst, über das Leben zu lächeln. Fotos: Miriam Raneburger

Zwischen Oktober und Jänner ist es der Treffpunkt schlechthin. Ein kleiner Maronistand mitten auf dem Johannesplatz. Wer vorbeigeht, kann nur selten widerstehen oder wird von jemandem zum Bleiben angehalten, denn hier kennt jeder jeden und die meisten mögen einander hier sogar.

Margit und Edi Glanzl führen den Stand mit ebenso viel Charme wie Witz und Herzenswärme. Hier ein Tipp zum Verreisen, dort ein aufmunterndes Wort, den Rest machen der berühmtberüchtigte Landwein oder der Prosecco. Am Ende gewinnt immer die Leichtigkeit des Seins. Margit sieht den Erfolg ganz deutlich in Edis Charakter: „Die Leute kommen, weil Edi eine Quatschtante ist und zuhören kann.“ Das stimmt sogar sicher, doch ihr Anteil an jener besonderen Stimmung ist um nichts geringer.

Wie genau das funktioniert und was Edi und Margit den Rest des Jahres machen oder wie sie über Lienz und ihr Maronistandl denken, das erfährt man im neuen DOLOMITENSTADT-Magazin, erhältlich im Osttiroler Zeitschriftenhandel oder im Abonnement.

Maroni machen außerdem glücklich – sagt Edi, der es ja wissen muss!
Maroni machen außerdem glücklich – sagt Edi, der es ja wissen muss!
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren