Dölsach: Krampustreiben, der nächste Akt

Krampuswoche geht auf Höhepunkt zu. Am 3. Dezember „überfielen“ die Horden Dölsach.

Was wild aussieht, ist manchmal bestens koordiniert. Aber vielleicht doch auch schmerzhaft? Fotos: Brunner Images
Was wild aussieht, ist manchmal bestens koordiniert. Aber vielleicht doch auch schmerzhaft? Fotos: Brunner Images

Für die Krampusse ist es eine anstrengende Woche: Jeden Tag gibt es mehrere Läufe und Tischziach-Termine. Aus den Schulen hört man, dass einige dem Krampusvirus so weit verfallen sind, dass sie in dieser Woche schwänzen „müssen“, und auch in einigen Betrieben heißt es, es herrsche reger Urlaubsandrang.

Am 3. Dezember war unter anderem Dölsach dran. Das Tischziachen hat dort längst Tradition und dementsprechend wild fiel das Treiben auch in diesem Jahr aus. Aber es gilt sowohl für die Krampusse als auch für ihre tapferen Widersacher: durchhalten! Denn ein paar Tage dauert der Spaß noch.

Und schon heute geht’s weiter: Alle weiteren Krampustermine im Überblick.

Slideshow: Brunner Images

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
chiller336 vor 3 Jahren

bei aller liebe zur tradition find ich es doch sehr fragwürdig, dass schüler die schule schwänzen müssen(/dürfen und die eltern das gutheissen. genau dasselbe gilt auch für jene, die in den krankenstand gehn, damit sie krampuslaufen können. gewisse pflichten im leben sollten von klein auf gedrillt werden und nicht durch unterstützende abwesenheit gefördert werden .... find halt ich