Adventkalender Lienz 2015: das fünfte Fenster

Richard Kaplenig, „Ohne Titel (Wasserglas)“, Öl auf Leinwand, Format: 50 cm x 50 cm

Richard Kaplenig, "Ohne Titel (Wasserglas)", Öl auf Leinwand, 50 cm x 50 cm, Foto: Martin Lugger
Richard Kaplenig, „Ohne Titel (Wasserglas)“, Öl auf Leinwand, 50 cm x 50 cm, Foto: Martin Lugger

Über den Künstler:
1963 geboren in Kötschach-Mauthen,
1993-1998 Accademia di Belle Arti, Venezia (Prof. Di Raco)
lebt und arbeitet in Wien und in Faak am See

Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen (Auswahl):
2015 Galerie Lukas Feichtner, „ansichts.Sache“, Wien
2014 Kunstraum Arcade, „KON-TEXT“, Mödling Galerie Lukas Feichtner, „fernbezug“, Wien Galerie Gut Gasteil, „Alltagsfragmente“, Prigglitz / NÖ Galerie 3, „Konfrontation VII“,
Klagenfurt
2013 Künstlerhaus Wien, „dingfest“, Wien
2012 Galerie Equrna, „CO2“, Ljubljana (mit Dare Birsa) Galerie Freihausgasse, „gemischter Satz“ Villach (mit Michael Kos)
2011 Kunstraum Radio ORF, „Megla“, Wien Centro Cultural Recoleta, „Re-conversion“, Buenos Aires Koroška Galerija, „Ph6“, Slovenj Gradec / SLO
2010 Galerie 9900, „Landvermessung“, Lienz (mit Michael Kos) K-haus Wien, „changing views“, Wien Galerie Atrium ed Arte, Wien (mit Ana Elizabet)
2009 Galerie Palermo-H, „Sólo una Documentación“, Buenos Aires
2008 Kunstraum Arcade, „IN FORMATION“, Mödling (mit Michael Kos) Galerie im Schloss Porcia, „Painted Translations“, Spittal an der Drau Galerie Gut Gasteil, „Gleichgestimmt“, Prigglitz / NÖ Galerie 9900, „Solo“, Lienz
2007 Schloss Thurnmühle, „Ver-bindungen“, Remise Wien, Kapsch Kunstkalenderpräsentation Galerie Šikoronja, „Drei Positionen“, Rosegg / Ktn.
2006 Galerie MM, Chorzow, PL (mit Franz Politzer)
2005 Galerie Vorspann, „Neue Arbeiten“, Bad Eisenkappel / Ktn.
2004 Galerie Gambit, „Naturlyrik“, Prag / CZ
2003 Galerie Freihausgasse, „Malerei, Stoff, Glas“ Villach
2002 Galerie Schloss Straßburg / Ktn.
2001 Schloss Thurnmühle, „Vom Finden und Verschwinden“, Schwechat / NÖ
1999 Galerie Fonticus, Grožnjan / CRO (mit Nemanja Cvijanovic)
1994 Kleine Galerie im Stadthaus, „Werkschau“, Klagenfurt

Gedanken zum Kunstwerk:
Das virtuose Spiel mit figurativer Form, Größe und Bedeutung in der neuesten Werkserie von Richard Kaplenig;

Die aktuellen Bilder von Richard Kaplenig sind von einer geheimnisvollen Klarheit. Aus dem alltäglichen Umfeld entrissene Gebrauchsgegenstände, wie Glühbirnen oder Wassergläser, aber auch Laborutensilien, erfahren durch seine Malerei Bildwürdigkeit. In der aparten Methode altmeisterlicher Malerei bringt er die aus ihrem ursprünglichen Zusammenhang befreiten Gegenstände auf Leinwand oder Papier. Allerdings in einer Wirklichkeit, zu der Kaplenig eine Distanzvergrößerung herstellt, indem er sie uns nahe rückt. Sie schieben sich mit monumentaler Wucht ins Blickfeld, um ganz unmerklich eingefahrene Sehgewohnheiten entgleisen zu lassen. Das dezente Herausnehmen von Farbgebungen verpasst den Motiven eine Aura von Zeitlosigkeit, die den Malakt ins Zentrum rückt. www.kaplenig.com

Wer alle bisher geöffneten Kalenderfenster von 2015 sehen möchte, findet sie hier im Überblick.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren