Brand auf Balkon eines Hauses in Iselsberg

Am 5. Dezember gegen 5:55 Uhr wurde in Iselsberg der 60-jährige Bewohner einer Erdgeschoßwohnung eines Mehrparteienhauses durch Brandgeräusche aus dem Schlaf gerissen. Nachdem er auf der Terrasse einen hellen Feuerschein bemerkte, ging er nachschauen und musste feststellen, dass seine aus Holz gefertigten Gartenmöbel und die Markise in Vollbrand standen.

Unter Zuhilfenahme eines Pulverlöschers gelang es ihm, die brennenden Gegenstände zu löschen und ein Übergreifen der Flammen auf den oberhalb befindlichen Balkon zu verhindern.

Die von den Nachbarn verständigte Freiwillige Feuerwehr Iselsberg – ausgerückt mit zwei Fahrzeugen und 15 Feuerwehrmännern – konnte die restlichen Brandherde rasch löschen, wodurch die Gefahr, dass der Dachstuhl des Wohnhauses brennen könnte, verhindert wurde. Der Umfang des durch den Brand entstandenen Schadens ist derzeit noch unbekannt. Wie die Brandermittlungen ergeben haben, kann als Brandursache ein Defekt der am Terrassentisch stehenden, batteriebetriebenen „Weihnachts-Outdoorkerze“ nicht ausgeschlossen werden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren