Adventkalender Lienz 2015: das achte Fenster

Oswald Kollreider, „In Bethlehem“, Kohle, H 50 cm x B 35 cm

Dolomitenstadt.at stellt kurz nach der offiziellen Öffnung eines Adventfensters an der Liebburg das jeweilige Bild und den Künstler bzw. die Künstlerin vor. Die Originalbilder werden – und auch das hat längst Tradition – in einer eigenen Sonderausstellung in der Liebburg Lienz präsentiert und im Jänner 2016 in einer Kunstauktion, die vom Round Table 22 Lienz organisiert wird, versteigert.

Oswald Kollreider, "In Bethlehem", Kohle, H 50 cm x B 35 cm. Foto: Martin Lugger
Oswald Kollreider, „In Bethlehem“, Kohle, H 50 cm x B 35 cm. Foto: Martin Lugger

Über den Künstler:
Oswald Kollreider wurde am 27. Jänner 1922 als sechstes Kind von Johann und Maria Kollreider in Kartitsch geboren. Nach der Volks- und Fortbildungsschule machte er die Malerlehre. 1940 musste Kollreider zum Arbeitsdienst nach Frankreich und ein Jahr später wurde er beim Kriegseinsatz in Russland verwundet und als Vollinvalide aus der Deutschen Wehrmacht entlassen. Sein 1944 begonnenes Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Wien wurde 1945 nach der Bombardierung des Hauses unterbrochen. Bis 1947 besuchte er die Malschule Toni Kirchmeyer in Innsbruck und wurde gleichzeitig in die Österreichische Künstlerschaft aufgenommen. Anschließend konnte er sein Studium in Wien weiterführen und 1951 abschließen. 1952 bis 1953 war er Grubenmaler im Ruhrgebiet und machte gleichzeitig eine Ausbildung zum Grubenschlosser. Seither lebt er als freischaffender Künstler in Osttirol.

Ausstellungen (Auswahl):
1946 nahm Kollreider an der „Ersten Osttiroler Heimatausstellung“ teil. Darauf folgen zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, wie in Dortmund, Osttirol, Wien, Den Haag, Ankara, Palma de Mallorca, Guatemala City, Innsbruck, Klagenfurt, Wiesbaden, Hajòs, Esztergom, Rom.

Seine Studienreisen führten ihn unter anderem nach Mallorca, Türkei, Toledo, Rom, Norwegen, Guatemala, Israel, Jordanien, Bangkok/Singapur/Bali, England, Sizilien, Hongkong, Mexiko, Peru, Kenia, Florida, Sumatra, Ägypten (Sinai), Tunesien/Algerien/Sahara, Ungarn, Jugoslawien, Südafrika, Neuseeland/Fiji Inseln, Brasilien, Assisi, Polen, Rumänien, Brixen.

Persönliche Gedanken des Künstlers:
Ich finde, der Adventkalender an der Liebburg ist eine großartige Idee, besonders weil die Werke für einen guten Zweck versteigert werden. In diesem Sinn mache ich gern mit und hoffe, dass mein Bild und der Erlös für das Bild Freude machen. Die Zeichnung „In Bethlehem“ entstand 1979 auf einer meiner zahlreichen Reisen ins Heilige Land.

Wer alle bisher geöffneten Kalenderfenster von 2015 sehen möchte, findet sie hier im Überblick.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren