Erste Niederlage für Hubener Eisbären

Zu Maria Empfängnis unterlagen die Iseltaler in Althofen mit 1:4.

Als ungeschlagener Tabellenführer der Kärntner Liga Division 1 reisten die Hubener zum schweren Auswärtsspiel gegen den 1. EHC Althofen. Die Kärntner haben mit Ex-KAC-Crack Gregor Hager einen prominenten Trainer und überdies mit Johannes Kirisits und Maximilian Isopp zwei weitere Akteure, die über EBEL-Erfahrung im rot-weißen Dress verfügen.

Das Spiel begann für die Osttiroler optimal. Spielertrainer Martin Pewal sorgte nach Zuspiel von Johannes Warscher in der achten Minute für die 1:0 Führung der Hubener. Danach kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel und nach dem Ausgleichstreffer durch Kevin Schabernig in der 14. Minute gelang ihnen kurz vor Ende des ersten Drittels durch Gerold Tremschnig der Treffer zur 2:1 Führung.

Im zweiten Spielabschnitt unternahmen die Iseltaler alles, um den Ausgleich zu erzielen, scheiterten jedoch an der gut stehenden Defensive der Hausherren. Diese suchten ihr Heil in schnellen Konterangriffen und waren damit nach 33 Minuten erfolgreich. Markus Steiner, der im Nachwuchs des KAC spielte, erhöhte auf 3:1 für die „Nashörner“. Auch im Schlussdrittel konnten die Eisbären keinen weiteren Treffer mehr erzielen und mussten zehn Minuten vor der Schlusssirene das 4:1 durch Gerald Lungkofler hinnehmen.

Trotz der Niederlage können die Hubener mit dem bisherigen Saisonverlauf sehr zufrieden sein und treffen am 12. Dezember um 19:00 Uhr in der Eisarena Huben auf den Tabellenführer aus Steindorf. Der UEC Sparkasse Lienz bestreitet sein nächstes Spiel bereits am 9. Dezember. Gegner in der Eisarena Lienz sind die Icebears Toblach. Anpfiff ist um 19:30 Uhr.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren