Adventkalender Lienz 2015: das 13. Fenster

Herbert Nussbaumer, „Es ist, was es ist?“, Photographic Painting, H 68 cm x B 48 cm

Herbert Nussbaumer, "Es ist, was es ist?", Photographic Painting: Fotografie mit digitaler Bearbeitung/digitaler K3-Pigmentdruck auf William Turner Hahnemühle Büttenpapier, H 68 cm x B 48 cm, 3 Stück (+ 1 Ausstellungsexemplar), signiert
Herbert Nussbaumer, „Es ist, was es ist?“, Photographic Painting: Fotografie mit digitaler Bearbeitung/digitaler K3-Pigmentdruck auf William Turner Hahnemühle Büttenpapier, H 68 cm x B 48 cm, 3 Stück (+ 1 Ausstellungsexemplar), signiert

Über den Künstler
Herbert Nussbaumer wurde 1951 in Lienz geboren. Er studierte an der TU Wien. Seit 1969 lebt er in Wien und kehrt regelmäßig nach Osttirol zurück. Seit etwa 1990 intensive Auseinandersetzung mit fotografischen Techniken und in weiterer Folge mit künstlerischer Fotografie. Autodidakt. Einfluss durch die klassische Fine Art Fotografie und die abstrahierende Malerei. Seit 1993 Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen in Österreich, Brunneck, Ljubljana, Krakau, Istanbul, Bejing, Rostock, Hamburg, in Lienz u.a. in der ehemaligen Städtischen Galerie, Bergfried von Schloss Bruck, Spitalskirche, Tamerburg und als mehrmaliger Teilnehmer des Adventkalenders an der Liebburg in Lienz.

Zur künstlerischen Arbeit
Die Arbeit des Fotografen Herbert Nussbaumer beginnt im Kopf mit der Lust an der Entdeckung abbildbarer Elemente der Zivilisation und Natur, die ihrem Zustand nach häufig schon einen hohen Grad der Erschöpfung erreicht haben. Bei der Aufnahme mit der Kamera vollzieht sich das Herausziehen des Bildes aus der gewohnten, banalen Umgebung. Mit den Techniken der digitalen Bildbearbeitung kommt der zweite wichtige Gestaltungsschritt ins Spiel, der manchmal sehr weit von der ursprünglichen Bildquelle wegführt, jedenfalls aber eine neue Realität schafft. Das Ergebnis hat hohe malerische Affinität und lässt dem Betrachter viel interpretatorischen Spielraum. Nussbaumer bezeichnet seine Arbeiten als Photographic Paintings.

Persönliche Gedanken des Künstlers zum Bild
Grün ist die Maskenfarbe der Hoffnung, die ja auch im christlichen Weihnachtsfest ein zentraler Gedanke ist.

Alle bisher geöffneten Kalenderfenster von 2015 findet man hier im Überblick.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren