Nußdorf-Debant: traditioneller Weihnachtspfad

Volksschule Nußdorf und zahlreiche Vereine bauen für den 26. Dezember ihre Standln auf.

Die Kinder der Volksschule werden ein Hirtenspiel aufführen. Für weiteres musikalisches und kulinarisches Programm wird natürlich auch gesorgt. Fotos: M. Ortner
Die Kinder der Volksschule werden ein Hirtenspiel aufführen. Für weiteres musikalisches und kulinarisches Programm wird natürlich auch gesorgt. Fotos: M. Ortner

Drei Stationen wird es diesmal geben, wenn die Volksschule und die Vereine aus Nußdorf-Debant am Stefanitag zwischen 17:00 und 21:00 Uhr zum siebten Mal den beliebten Weihnachtspfad betreiben. Am Marktplatz warten der Krampusverein, die Jungbauernschaft und die Musikkapelle Nußdorf-Debant auf, wobei Letztere auch gleich für das musikalische Angebot sorgen wird. Beim Spielplatz/Kindergarten findet man den Theaterverein, die Volksschule und das Vocalensemble „sang & klang“ auf und dazu passend findet man dort auch die „lebende Krippe“ sowie die Sternsinger und die Aufführung eines Hirtenspiels durch die Volksschulkinder. Bei der Station Vorplatz/Tennishalle wiederum sind die Schützenkompanie, die Toiflgruppe und die Sportschützen vertreten. Das musikalische Programm gestalten dort die Bläsergruppe der Musikkapelle Nikolsdorf und die „Öberster Manda“.

Wie immer wird es auch ein reiches kulinarisches Angebot geben. Von der Gulaschsuppe, über Maroni, Kiachlen mit Preiselbeeren, Schlipfkrapfen, Gerstensuppe und Würsteln, gibt es über Apfelsaft (mit und ohne „Schuss“), Glühwein, Punsch und andere Spezialitäten jede Menge zum Aufwärmen. Mit ein bisschen Glück kann man den Weihnachtspfad sogar in frisch gefallenem Schnee entlang spazieren …

Die "lebende Krippe" gehört schon ganz fix zum Programm des Nußdorf-Debanter Weihnachtspfades.
Die „lebende Krippe“ gehört schon ganz fix zum Programm des Nußdorf-Debanter Weihnachtspfades.
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren