UEC Leisach und Huben II feiern Heimsiege

In der Neuauflage des Vorjahresfinales besiegten die Leisacher Adler am 18. Dezember die Black Devils Prägraten mit 6:4. Nach einer kurzen Abtastphase brachte Patrick Brunner die Gastgeber in der 15. Minute mit 1:0 in Führung. Die Antwort der Prägratener ließ jedoch nur zwei Minuten auf sich warten. Michael Rainer gelang im Powerplay der Ausgleich zum 1:1 Zwischenstand nach dem ersten Spielabschnitt.

Auch im Mitteldrittel entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel, ehe Patrick Brunner seine Goalgetterqualitäten binnen 23 Sekunden eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Zunächst brachte er in nummerischer Überlegenheit seine Adler in Führung und kurz darauf erhöhte er mit seinem dritten Treffer an diesem Abend auf 3:1.

Aber die Adler kämpften sich auf eindrucksvolle Art und Weise wieder ins Spiel zurück und drehten das Spiel bis zum Drittelende zu ihren Gunsten. Pascal Brandstätter und Daniel Steiner sorgten bis zur 35. Minute für den 3:3 Ausgleich und Armin Leitner traf in derselben Spielminute im Powerplay zur 4:3 Führung der Black Devils. Dem Schlussabschnitt drückte dann ein Akteur seinen Stempel auf. Leisach Spieler Robert Weitlaner sorgte mit einem Triplepack für einen Heimsieg seiner Adler. In der 45. Minute traf er zum 4:4 Ausgleich, vier Minuten später gelang ihm nach Assist von Alexander „Cece“ Czechner der 5:4 Führungstreffer und als gegen Ende des Spieles die Black Devils alles auf eine Karte setzten traf er zum 6:4 Endstand.

Zum bereits zweiten Saisonsieg kam das Farmteam des UECR Huben am 18. Dezember. Gegen die Mammuts Toblach feierten die Iseltaler einen 6:1 Heimsieg. Nach dem 3:1 Erfolg über den regierenden Meister UEC Leisach, taten sich die jungen Eisbären gegen die Südtiroler zu Beginn des Spieles sehr schwer. Erst ein später Treffer von Simon Holzer sorgte für eine knappe 1:0 Führung nach dem Startdrittel. Im Mittelabschnitt erhöhten vorerst Philipp und Simon Holzer auf 3:0, ehe Daniel Rizzo in der 34. Minute der Anschlusstreffer für die Mammuts gelang. Aber Thomas Holzer stellte 26 Sekunden vor dem Ende des zweiten Drittels den drei Tore Vorsprung wieder her und erhöhte auf 4:1. In den letzten zwanzig Minuten kontrollierten die Hubener das Spiel und Florian Unterweger und Elias Dallavia sorgten mit ihren Treffern für den 6:1 Endstand.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren