Premiere in Abfaltersbach: Die Kassen sind leer!

Beklatschte Verwechslungskomödie der Jugendheimbühne im Gemeindezentrum.

Der Masseur Anton erbt ein Hotel und hat eine Geschäftsidee. Er will ein Kurhotel eröffnen, doch die Gesundheitsreform durchkreuzt seine Pläne. Die Kassen zahlen nicht mehr, die Patienten bleiben aus und das ist nur ein Teil von Antons Pech. Nach der Scheidung bekommt seine Frau das halbe Vermögen und als letzten Ausweg schafft er es gerade noch, dem Reiseunternehmen „Leckermann“ sein Hotel als Ziel für ein Preisausschreiben schmackhaft zu machen.

Weil aber das gesamte Personal gekündigt hat, müssen die letzten Getreuen mehrere Rollen übernehmen, darunter die Brüder Paul und Erich, die ihrer Mutter erzählt haben, dass sie studieren. Und ausgerechnet Mama gewinnt jetzt den Hotelaufenthalt. Was turbulent klingt, ist nur die Spitze des komödiantischen Feuerwerks, das die Jugendheimbühne Abfaltersbach im Gemeindezentrum abschießt. Ihr aktuelles Stück „Die Kassen sind leer“ hatte am 19. Dezember Premiere. Wer keine Karten ergattern konnte, hat am 27. Dezember, 3. und 6. Jänner die Gelegenheit, seine Lachmuskeln zu trainieren. Details zur Kartenreservierung in unserem Veranstaltungskalender. Die Premieren-Slideshow hat Philipp Brunner fotografiert.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren