Lienz: Ein Christbaum unter Wasser

Die Wasserrettung Osttirol blieb bei ihrer Tradition und versenkte einen Christbaum.

Der Taucher Hans Salcher mit dem Christbaum vor dem Tauchgang im Schlossteich. Fotos: ÖWR
Der Taucher Hans Salcher mit dem Christbaum vor dem Tauchgang im Schlossteich. Fotos: ÖWR

Es ist kurz vor Weihnachten und da darf natürlich auch die Tradition des jährlichen Christbaumversenkens der Österreichischen Wasserrettung Osttirol nicht fehlen. Am 20. Dezember um 17:30 Uhr spazierten die Besucher mit Fackeln vom Hochsteinparkplatz zum Schlossteich und konnten dort beobachten, wie drei Taucher mit einem beleuchteten Christbaum unter dem Eis verschwanden. „Wir wollen auf diese Weise für ein unfallfreies Jahr danken und auch an unsere verstorbenen Mitglieder denken“, erklärte Franz Striemitzer, Obmann der ÖWR Osttirol.

Während die Taucher den Christbaum versenkten und anschließend wieder gesund auftauchten, unterhielten die Tristacher Sänger das Publikum. Anschließend wurden vom Nachwuchs des Vereins Gedichte vorgetragen und Wünsche mit Sternspritzern an Gasluftballons in den sternenklaren Nachthimmel geschickt.

Zwei Taucher brachten den Christbaum unter Wasser. Beim Auftauchen wurden sie von Lichtern und Musik begrüßt.
Zwei Taucher brachten den Christbaum unter Wasser. Beim Auftauchen wurden sie von Lichtern und Musik begrüßt.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren