1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte

Ausschreibung für Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino.

Die Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino startet die zweite Ausschreibung für Forschungsprojekte im Rahmen des Euregio-Forschungsförderungsfonds. Dieser ist mit 1,4 Millionen Euro dotiert. „Unter der Tiroler Präsidentschaft wurde der Euregio-Wissenschaftsfonds ins Leben gerufen. Es freut mich, dass wir unmittelbar nach der Genehmigung der ersten sechs grenzüberschreitenden Forschungsprojekte bereits die zweite Ausschreibung starten können“, betont LH Günther Platter.

Grundlagenforschung wird in der Europaregion gefördert. Foto: Durst/Rolf Nachbar
Grundlagenforschung wird in der Europaregion gefördert. Foto: Durst/Rolf Nachbar

Bei der Durchführung der Ausschreibung wird die Europaregion wieder vom österreichischen Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung FWF unterstützt. Dieser ist für die Begutachtung der Anträge zuständig und wickelt die Tiroler Programmteile ab. Der Euregio-Wissenschaftsfonds ist vor allem für Forschende der Europaregion im Bereich der Grundlagenforschung – unabhängig von Fachrichtungen – relevant. Die Umsetzung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF). Vorausgesetzt wird eine zwei- bis dreijährige Projektdauer und eine Projektgröße von 250.000 bis 500.000 Euro.

Die Ausschreibung endet am Montag, 29. Februar. Weiterführende Informationen finden sich online unter www.europaregion.info/research.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren