Sonderförderung für Osttirols Wirtschaft

Landesregierung beschließt regionale Förderung für Produktions- und Transportwirtschaft.

Neue Förderung für Osttiroler Produktions- und Transportunternehmen. Foto: EXPA/Johann Groder
Neue Förderung für Osttiroler Produktions- und Transportunternehmen. Foto: EXPA/Johann Groder

In ihrer letzten Sitzung des Jahres 2015 hat die Tiroler Landesregierung ein Sonderförderungsprogramm für die Osttiroler Produktions- und Transportwirtschaft beschlossen. Dabei wird die teilweise Sperre der Felbertauernstraße als Argument betrachtet, wie LH Günther Platter betont: „Die wirtschaftlich schwierige Ausgangslage wurde durch die Komplettsperre der Felbertauernstraße und die dadurch entstandenen Verkehrsbeschränkungen maßgeblich verschärft – wir wollen nun der Osttiroler Transportwirtschaft für die nächsten fünf Jahre unter die Arme greifen.“

Gefördert werden Investitionen wie die Anschaffung von Logistikhilfsmitteln oder die Adaptierung von Büroräumen, zudem wird die bestehende Förderung für emissionsarme LKWs ausgeweitet. Des Weiteren können Unternehmer sowie Mitarbeiter um Unterstützung bei Aus- und Fortbildungsmaßnahmen ansuchen.

Eine geförderte Studie soll zusätzlich feststellen, ob ein Personen-Werkverkehr auf der Achse Iseltal – Lienzer Talbboden – Pustertal sinnvoll ist, um die zahlreichen Pendler Osttirols zu unterstützen. Schlussendlich sollen auch Synergien mit der Tourismuswirtschaft gebildet werden: „So könnten Planen und Heckflächen von LKWs oder Reisebussen als Werbeflächen verwendet werden“, ist LH Platter überzeugt.

Das Förderungsvolumen ist mit 500.000 Euro pro Jahr dotiert. ÖVP-Klubobmannstv. Hermann Kuenz sieht darin eine „wichtige und willkommene Unterstützung, um die regionale Wirtschaft zu stärken und heimische Arbeitsplätze zu sichern“.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren