Gesundheits- und Sozialsprengel wählte

Anke Maria Korb erneut Betriebsratsvorsitzende; im Team: Beate Pichlkostner und Eva Maria Leb.

Das Betriebsratsteam des Gesundheits- und Sozialsprengels, v.l.: Beate Pichlkostner, Vorsitzende Anke Maria Korb und Eva Maria Leb. Foto: ÖGB Lienz/Harald Kuenz
Das Betriebsratsteam des Gesundheits- und Sozialsprengels, v.l.: Beate Pichlkostner, Vorsitzende Anke Maria Korb und Eva Maria Leb. Foto: ÖGB Lienz/Harald Kuenz

Anke Maria Korb wurde Ende des Jahres von der Belegschaft in ihrer Rolle als Betriebsratsvorsitzende des Gesundheits- und Sozialsprengels bestätigt. „Wir haben in den vergangenen Jahren in guter Zusammenarbeit mit unserer Geschäftsführung viele Verbesserungen erreicht, das möchte ich mit meinem Team in der neuen Periode fortsetzen“, so die wiedergewählte Korb. Ihre Kolleginnen Beate Pichlkostner und Eva Maria Leb komplettieren das Betriebsratsteam. Auch sie möchten die „gute Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung fortsetzen“.

Harald Kuenz, ÖGB-Regionalsekretär des Bezirks Osttirol zur Wiederwahl von Kolb: „Gerade MitarbeiterInnen dieses Bereichs sind für unsere Gesellschaft enorm wichtig. Sie schaffen die Voraussetzungen dafür, dass Pflegebedürftige möglichst lange zu Hause bleiben können. Aufgrund ihrer aufopfernden Tätigkeit vergessen sie allerdings oft, sich gewerkschaftlich  zu organisieren und einen Betriebsrat zu installieren, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen.“

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren