Glimmbrand in Matreier Bauernhaus

In der Silvesternacht kam es gegen 23:00 Uhr in der Stube eines Bauernhauses in Matrei im Bereich des Ofens zu einem Glimmbrand an der Holzvertäfelung. Die Feuerwehren von Matrei und Huben bekämpften und löschten den Brand mit sechs Fahrzeugen und 44 Einsatzkräften.

Es entstand Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Personen wurden durch den Brand nicht verletzt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren