Kunstauktion des Round Table brachte 23.650 Euro

„Ruine Hochgalsaun“ von Herbert Danler teuerstes Bild.

Mit dem bewährten Team – Ursula Strobl als Präsentatorin und Paul Hysek als Auktionator – ging im Lienzer Rathaus ein Fixtermin des Jahresanfangs über die Bühne: die Versteigerung der 24 Bilder des Kunstkalenders, der alljährlich im Advent die exakt 24 Fenster der Liebburg dekoriert.

20 Prozent des erzielten Preises je Gemälde gehen dabei an die Künstler, der Löwenanteil kommt sozial Bedürftigen Personen und Familien zugute. Bei der diesjährigen Versteigerung lag der erzielte Gesamtpreis mit 23.650 Euro zwar deutlich unter dem Vorjahresergebnis von knapp 30.000 Euro, es kam aber dennoch eine sehr stolze Summe für soziale Zwecke zusammen, zu der am meisten das Bild „Ruine Hochgalsaun“ von Herbert Danler beitrug. Es wechselte um 3.500 Euro den Besitzer.

Slideshow: Philipp Brunner

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren