Winterbauoffensive des Landes Tirol

Im Rahmen einer Neuauflage der sogenannten Winterbauoffensive hat sich die Landesregierung Tirols vorgenommen, konjunkturbelebende Baumaßnahmen im Bauhaupt- und -nebengewerbe mit drei Millionen Euro zu fördern.

Zehn Prozent der Kosten für Bauvorhaben an Gebäuden können dafür eingereicht werden. Die Förderaktion läuft bis 30. April 2016, wobei der Baubeginn bis spätestens 14. Februar 2016 erfolgen muss.

Mit der Maßnahme soll die winterliche, branchenbedingte Arbeitslosigkeit abgefedert werden. „Damit soll das Bauhaupt- und -nebengewerbe unterstützt und die Schaffung zusätzlicher Lehrlingsausbildungs- und Dauerarbeitsplätze gefördert werden“, erklärt LRin. Patrizia Zoller-Frischauf und fügt hinzu: „Weil der Baubeginn bis spätestens 14. Februar 2016 erfolgen muss, rechnen wir bereits in den nächsten Wochen mit einer Belebung des Baugeschäfts.“

Gefördert werden zehn Prozent der Kosten für Bauvorhaben an Gebäuden. Die Förderung kann von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft beantragt werden. Die maximale Bemessungsgrundlage für die Förderung beträgt 500.000 Euro.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren