Steuerungsgruppe zum Thema Schule

Landesregierung sieht Bedarf, die gemeinsame Schule der 6–14-Jährigen zu diskutieren.

Mit der Gründung der Steuerungsgruppe soll die Diskussion um die gemeinsame Schule der Sechs- bis 14-Jährigen konkret geführt aber auch in Bahnen gelenkt werden.
Mit der Gründung der Steuerungsgruppe soll die Diskussion um die gemeinsame Schule der 6–14-Jährigen konkret geführt aber auch in Bahnen gelenkt werden.

Im November 2015 wurde der Entwurf einer Bildungsreform beschlossen, der unter anderem Modellregionen für die gemeinsame Schule der 6–14-Jährigen vorsieht. Dies führte zu zahlreichen Diskussionen, insbesondere in Lienz, wo diese sehr emotional geführt wurde.

Nun soll sich eine Steuerungsgruppe mit der Entwicklung dieser Schulform in Tirol beschäftigen. Dies hat die Tiroler Landesregierung auf Antrag von Bildungslandesrätin Beate Palfrader am 12. Jänner in ihrer Sitzung beschlossen. Der Steuerungsgruppe werden die Nationalratsabgeordneten Sigrid Maurer und Karlheinz Töchterle sowie der Landtagsabgeordnete Gebi Mair angehören. Die Leitung übernimmt die Bildungslandesrätin, die auch Amtsführende Präsidentin des Landesschulrats für Tirol ist. „Aufgabe der Steuerungsgruppe ist es, strategische Ziele zu setzen, rechtliche und organisatorische Fragen zu klären, dieses Thema auf koalitionärer Ebene zu akkordieren und den Gesetzwerdungsprozess auf Bundesebene zu begleiten“, erläutert LRin. Palfrader.

Die Projektorganisation beinhaltet neben der politischen Steuerungsgruppe auch ein Projektteam, das sich in verschiedenen Arbeitsgruppen sowohl mit rechtlichen und organisatorischen als auch mit pädagogischen und ressourcentechnischen Fragen beschäftigen wird. Damit sollen die Schulpartner einbezogen werden. Modelle gibt es in Tirol bereits, denn seit dem Schuljahr 2014/2015 wird ein vergleichbarer Versuch an sieben Neuen Mittelschulen im Zillertal durchgeführt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Osttirol vor 3 Jahren

Liebe Leser von Dolomitenstadt! Das Thema Schule ist ein Ewiges Thema! Ein Problem ist das unserem Kinder zuviel Schulstoff eingepaukt werden. Die Schüler haben dann zuwenig Freizeit. Es sollte auf allen Schulen auch die Ganztagsschule Möglichkeit geben aber die Eltern mit ihren Kindern entscheiden ob Sie indie Ganztagsschule gehen wollen oder nicht. Ciao Osttirol