„Kleine Gruppen“ spielten ganz groß auf

Alle zwölf Ensembles erhielten von der Jury mehr als 85 Punkte.

91 Punkte für die "Clarikids" – das bedeutet Teilnahme am Landeswettbewerb.
91 Punkte für die „Clarikids“ – das bedeutet Teilnahme am Landeswettbewerb.

Am Sonntag, den 31. Jänner, wurde der Bezirkswettbewerb von „Musik in kleinen Gruppen“ im Kultursaal Debant ausgetragen. Zwölf Ensembles aus allen drei Osttiroler Musikbezirken gaben ihr Programm vor einem gut gefüllten Saal zum Besten. Juryvorsitzender Martin Rabl lobte bei der Urkundenverleihung das sehr hohe Niveau der Darbietungen. Alle Gruppen wurden nämlich mit über 85 Punkten bewertet.

kleine-gruppen-drummerboys
In Hochform – die „Little Drummerboys“.

Eine große Zahl an Ensembles erreichte sogar mehr als 90 von 100 Punkten und hat damit ein Ticket für den Landeswettbewerb im April in Innsbruck in der Tasche. In der Altersgruppe A (Altersdurchschnitt bis 13 Jahre) qualifizierten sich das Klarinettenquartett „Clarikids“ unter der Leitung von Michael Mattersberger mit 91 Punkten und das Schlagwerkensemble „Little Drummerboys“ mit Leiter René Mair mit 92,17 Punkten für den Landeswettbewerb.

Querflötenmusik vom Feinsten – Trio Amabile.
Querflötenmusik vom Feinsten – „Trio Amabile“.

In der Altersgruppe C (Altersdurchschnitt bis 19 Jahre) erreichten drei Gruppen die geforderte Punkteanzahl: Das Querflötenensemble „Trio Amabile“ wird von Markus Stotter betreut und erreichte 90,06 Punkte. Das „Sankt X 3 Trompeten Quartett“ mit Musikschullehrer Martin Gratz erspielte 90,17 Punkte.

Gut wie erwartet – das Trompetenquartett "Sankt X 3" mit Martin Gratz (rechts).
Gut wie erwartet – das Trompetenquartett „Sankt X 3“ mit Martin Gratz (rechts).
Niemand erzielte mehr Punkte als Posatrom.
Niemand erzielte mehr Punkte als „Posatrom“.

Die höchste Bewertung des Wettbewerbstages erhielt mit 94,10 Punkten das Ensemble „Posatrom“ unter der Leitung von Martin Mairer. Die Osttiroler Bezirksjugendreferenten freuen sich sehr über den gelungenen Wettbewerbstag und die tollen Ergebnisse des Blasmusiknachwuchses. Alle hoffen natürlich auch auf eine heimische Beteiligung beim Bundeswettbewerb im Oktober in Graz.

Gruppenfoto mit allen für den Landesbewerb qualifizierten Gruppen und der Jury. Fotos: Brunner Images
Gruppenfoto mit allen für den Landesbewerb qualifizierten Gruppen und den Bezirksjugendreferenten. Fotos: Brunner Images

Ergebnisse MikG 2016

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren