Gerüsteinsturz in Assling stoppt Personenzug

Aus bisher unbekannter Ursache stürzte am 03. Februar gegen 14:45 Uhr in Assling das Baugerüst einer Halle ein. Dabei fielen Teile des Gerüstes auf die Bahngeleise. Ein herannahender Personenzug musste deshalb eine Bremsung einleiten.

Zum Zeitpunkt des Vorfalles waren Arbeiter an der Südseite der Halle mit dem Anbringen von Leimholzbindern beschäftigt. Es wurde niemand verletzt, die Pustertal-Bahnstrecke war jedoch für eine Stunde gesperrt. Der Grund für den Einsturz des Gerüstes ist Gegenstand von Ermittlungen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?