Osttiroler Schmankerl beim Servus Alpenpokal

Der Virger Kaufmann Werner Hanser begeisterte am Weissensee mit heimischen Spezialitäten.

ADEG-Kaufmann Werner Hanser beim Alpenpokal am Weissensee. Foto: ADEG Handels AG/Anna Stöcher)
Kaufmann Werner Hanser (4.v.r.) präsentierte beim Servus Alpenpokal im ADEG Fandorf Osttiroler Spezialitäten. Die Familie hat den Virger zum Weissensee begleitet. (Foto: ADEG Handels AG/Anna Stöcher)

Das große Finale des Servus Alpenpokals am 14. Februar 2016 am Weissensee bot den über 5.000 Besuchern – darunter Sportler, Fans und Familien – einen perfekten Event trotz heftigen Schneegestöbers. ADEG Kaufleute kredenzten in Bundesländer-Fanhütten heimische Spezialitäten aus ganz Österreich.

Darunter auch Werner Hanser, ADEG-Kaufmann aus Virgen. Er präsentierte feinste Osttiroler Schmankerl wie Graukäsesuppe, Tiroler Knödel oder Blattlstock. „Das Interesse der Besucher an unseren regionaltypischen Spezialitäten war enorm!“, freut sich der Osttiroler Kaufmann über den gelungenen Auftritt.

Wettkampfstimmung am Weissensee. (Foto: Servus TV)
Wettkampfstimmung beim größten Eisstockturnier Europas am Weissensee. (Foto: ServusTV)

Trotz Schneetreiben ließen sich tausende Besucher das Spektakel am Eis nicht entgehen und feuerten ihre Mannschaften lautstark an. Der heiß begehrte Servus Alpenpokal im Eisstockschießen ging schließlich an die deutsche Mannschaft „EC Passau Neustift“, die besten Mannschaften Österreichs stammen aus dem Burgenland und Tirol. Mit dabei war auch Franz Klammer als Ehrengast, der den Alpenpokal überreichte, sowie Skilegende Fritz Strobl und Skispringer Thomas Morgenstern.

Die Weldrekordbahn (Foto: ServusTV)
Die Weldrekordbahn (Foto: ServusTV)

Ebenso attraktiv war der Weitschuss-Bewerb, bei dem ein Eisstock die beeindruckende Distanz von 339 m auf dem Natureis erreichte.

Die Wettkampfbedingungen mussten für alle Teams bestmöglich sein. (Foto: ServusTV)
Die Wettkampfbedingungen mussten für alle Teams bestmöglich sein. (Foto: ServusTV)
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren