Schitag für Flüchtlinge im Goldried-Schigebiet

Abwechslung vom Alltag und neue Erfahrungen für Asylwerber.

Um etwas Abwechslung in ihren Alltag zu bringen, organisierte Ursula Weiskopf für die Asylwerber in Prägraten einen Ausflug ins Großglockner-Resort Kals-Matrei. Zwei der jungen Männer hatten zuvor beim Prägratner Lift bereits das Schifahren erlernt und stellten ihre Künste im Goldried-Schigebiet auch gleich unter Beweis. Aber auch alle anderen waren vom Ausflug in die Osttiroler Bergwelt begeistert. Möglich wurde dieser Schitag, der mit einem gemütlichen Beisammensein im Bergrestaurant Goldried ausklang, weil Martha Schultz die Liftkarten spendierte, Sport 2000 Wibmer die Schiausrüstungen zur Verfügung stellte und s'Gwandtl die Schibekleidung. Auch das Bergrestaurant Goldried, die Gemeinde Prägraten, Schilehrer Hans Weiskopf, Christa Berger und private SpenderInnen, die die Flüchtlingshilfe immer wieder finanziell oder durch Sachspenden unterstützen, trugen zum Gelingen dieser Aktion bei.

skitag-fluechtlinge-artikel
Ob mit oder ohne Schi – der Tag im Goldried-Schigebiet war für die Asylwerber aus Prägraten eine willkommene Abwechslung.

Am Samstag, den 12. März findet in der Flüchtlingsunterkunft Neueck in Prägraten ab 14.00 Uhr wieder ein „Cafè für alle“ statt. Rita Feldner und Adelheid Wurnitsch sind diesmal die Gastgeberinnen und laden alle recht herzlich ein, bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen, die Scheu zu verlieren und einander besser kennen zu lernen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
spitzeFeder vor 3 Jahren

WOW, ich kann der Zuckerpuppe nur voll zustimmen! Hoffentlich kommen viele zum Cafe für alle (würde ich umbenennen in Cafe Sans Frontieres = Cafe Ohne Grenzen)

Daumen hoch!

Zuckerpuppe vor 3 Jahren

Absolut tolle Sache! Prägraten als Vorbild für ganz Osttirol - Danke an alle die beweisen, dass es auch anders geht.