Reisefotografen schicken Bilder „Back on the Wall“

Miriam Raneburger, Alex Brugger & Co. starten ein Kickstarter-Projekt.

Drei Fotografen und eine Fotografin gehen im Mai auf die Reise nach Kirgisistan, den Binnenstaat mit rund 5,5 Millionen Einwohnern in Zentral-asien. Er grenzt im Norden an Kasachstan, im Südosten an China, im Süden an Tadschikistan und im Westen an Usbekistan. Es ist eine weite Reise und ein künstlerisches ebenso wie kommerzielles Experiment.

Die FotografInnen, darunter Miriam Raneburger und Alex Brugger aus Matrei in Osttirol, finanzieren den Trip nämlich mit einem Kickstarter-Crowdfunding unter dem Titel „Back on the Wall“. Die Philosophie: gute Bilder von den allgegenwärtigen digitalen Displays zurück an die Wand zu bringen. Das Prinzip ist einfach: man unterstützt die Vierer-Crew mit einem kleinen oder größeren Betrag und erhält dafür als Gegenleistung ausgewählte Motive der Reise zum Download, als Fotobuch oder – ab einem bestimmten Betrag – als edle limitierte Drucke in unterschiedlichen Größen auf Aluminium. Wer tief in die Tasche greift, kann sogar bis zu 3 x 2 Meter große Wandbilder als exklusive Einzelstücke gedruckt auf Alu-Dibond-Platten erstehen.

„Die Art und Genres der Bilder werden zwischen Landschaftsaufnahmen, Reportagefotografie, Wildlife und Portraits variieren. Wir kreieren eine ausgewogene Auswahl an Motiven und stellen sicher, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist“, erklärt Miriam Raneburger. Die Bilder werden von ExpertInnen kuratiert und für die Unterstützer zusammengestellt.

Hier geht's zur Kickstarter-Seite des Projekts. Unten das Kickstarter-Projektvideo zu „Back on the Wall“.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren