Bezirkshauptfrau Olga Reisner (Bildmitte im roten Kleid) umgeben von 31 VizebürgermeisterInnen aus Osttirol, die bis 2022 für dieses Amt gewählt sind. Foto: BH Lienz

Bezirkshauptfrau Olga Reisner (Bildmitte im roten Kleid) umgeben von 31 VizebürgermeisterInnen aus Osttirol, die bis 2022 für dieses Amt gewählt sind. Foto: BH Lienz

Osttiroler VizebürgermeisterInnen von Olga Reisner angelobt

Bezirkshauptfrau gratulierte 31 StellvertreterInnen zum „hohen politischen Gemeindeamt“.

Die bei den Gemeinderatswahlen am 28. Februar gewählten BürgermeisterInnen wurden in der Hofburg in Innsbruck in Anwesenheit der Landesregierung auf das Amt angelobt. Für ihre StellvertreterInnen aus dem Bezirk Lienz fand diese Feierstunde in der Bezirkshauptmannschaft Lienz statt.

Den anwesenden 31 VizebürgermeisterInnen gratulierte Bezirkshauptfrau Olga Reisner zur Wahl „in dieses hohe politische Gemeindeamt“ und wünschte für die sechsjährige Funktionsdauer bis 2022 viel Erfolg. Die Aufgaben innerhalb einer Gemeinde seien ebenso komplex wie anspruchsvoll, erklärte Reisner: „Sie stellen hohe Anforderungen an Sie, die Sie für Ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger im Einsatz stehen.“

In Gemeinden mit höchstens tausend Einwohnern ist laut Tiroler Gemeindeordnung ein Bürgermeister-Stellvertreter zu wählen. In Kommunen mit mehr als tausend und höchstens 5.000 EinwohnerInnen können, in Gemeinden mit mehr als 5.000 EinwohnerInnen müssen zwei Bürgermeister-StellvertreterInnen gewählt werden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
spitzeFeder vor 2 Jahren

Der Prägratner Vize hat sich offenbar rar gemacht - ich sehe niemand mit Hosenträgern.