Sechs SPÖ-Gemeinderäte jubeln schon wieder. Von links: Willi Lackner, Christopher Handl, Armin Vogrincsics, "Peckman" Herbert Niederbacher, Karl Zabernig und Jürgen Hanser. Fotos: Brunner Images

Sechs SPÖ-Gemeinderäte jubeln schon wieder. Von links: Willi Lackner, Christopher Handl, Armin Vogrincsics, "Peckman" Herbert Niederbacher, Karl Zabernig und Jürgen Hanser. Fotos: Brunner Images

Herbert Niederbacher gewinnt das Lienzer Eierpecken

Neogemeinderat setzte sich im Finale gegen Raika-Direktor Brunner durch.

Gibt es dabei einen Trick? Ist der „Spitz“ besser als der „Gumpf“? Oder braucht man einfach nur das richtige Ei, eines, bei dem die ominöse Luftblase eher seitlich unter der zerbrechlichen Schale liegt? Alle Jahre wieder wird auf dem Lienzer Stadtmarkt getratscht, geratscht und gepeckt, meist mit reger Beteiligung der Lienzer Gemeinderäte, aber auch der BürgermeisterInnen umliegender Gemeinden und anderer Honoratioren, zu denen heuer einige neue Gesichter stießen.

So war erstmals der neue Gaimberger Bürgermeister Bernhard Webhofer dabei. Und so wie schon bei der Wahl am 28. Februar ging dann auch beim „großen Pecken“ am 26. März der Sieg in Lienz an die SPÖ. Der frischgebackene Gemeinderat Herbert Niederbacher setzte sich im Finale gegen Raika-Direktor Karl Brunner durch. Beide nahmen einen Geschenkkorb voll Stadtmarkt-Spezialitäten mit nach Hause, überreicht von Bürgermeisterin Elisabeth Blanik.

Slideshow: Philipp Brunner

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
Macki vor 2 Jahren

Gratulation zur gewaltigen Leistung an Herbert. :)

@bergfex: Entweder "zu wenig Bürgernähe" oder "Der/Die muss ja überall dabei sein" Mittelweg gibts im www keinen. :D

bergfex vor 2 Jahren

Und alle die unbedingt immer in der Öffentlichkeit anwesend zu sein, oder glauben unersetzlich zu sein, sind alle Jahre wieder dabei. Ist aber gut, sonst wäre ja keiner da.